OBE - astrale Erfahrungen

Fragen und Austausch über Erfahrungen im Bereich medialer Wahrnehmung (auch Träume), Selbsterkenntniss, Bewusstseinserweiterung, OBE und Energiearbeit.
Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

OBE - astrale Erfahrungen

Beitrag von Kleine Seele » So 1. Apr 2012, 13:19

Hallo Dawnclaude!

Schön, dass du hierher gefunden hast. Hört sich alles sehr interessant an, was du schreibst und ich bin gespannt auf weitere Beiträge von dir.
Sehr gut gefällt mir auch, dass du "Out of Body" gelesen hast. Ich hab's mittlerweile 2 x gelesen und auch schon das ein und andere OBE-Erlebnis gehabt.
Vielleicht kommt es ja mal dazu, dass wir uns darüber austauschen. Würde mich sehr freuen.

LG, Kleine Seele

waldmädchen
Beiträge: 8
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 11:17
Wohnort: NRW

Re: Hey hey!

Beitrag von waldmädchen » So 1. Apr 2012, 15:07

Hallo,
ich habe das Buch auch gelesen, sehr überzeugend....
Ich hatte mehrere OBE- Erlebnisse, da wusste ich nch gar nicht, was das ist, erst Jahre später kam ich dahinter, was das eigentlich war.

Dawnclaude
Beiträge: 36
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 09:38
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Hey hey!

Beitrag von Dawnclaude » Di 3. Apr 2012, 00:12

Klar können wir gerne machen, kleine Seele, ich werd dich mal anschreiben. :)
waldmädchen hat geschrieben:Hallo,
ich habe das Buch auch gelesen, sehr überzeugend....
Ich hatte mehrere OBE- Erlebnisse, da wusste ich nch gar nicht, was das ist, erst Jahre später kam ich dahinter, was das eigentlich war.
Ja genau, das ist dann noch ein ganz besondere Effekt. Wenn man solche erst Dinge erlebt und diese danach in einem Buch liest. :D
Ist schon erstaunlich, dass ich solche Bücher auch erst so spät entdeckt habe,war quasi in meiner Realität nicht vorhanden. Esoterik, alles käse usw.
Obwohl ich solche Serien wie Outer Limits z.b. früher gerne gesehen habe. Man muss nur das Intro von Outer Limits hören, da krieg ich dann schon ne Gänsehaut.
http://www.youtube.com/watch?v=CbJRlB6pmqQ
Das passt so gut! :D
Trotzdem war Realität erst mal für mich Realität bis zu diesem Moment ungefähr vor nem Jahr.

waldmädchen
Beiträge: 8
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 11:17
Wohnort: NRW

Re: Hey hey!

Beitrag von waldmädchen » Di 3. Apr 2012, 06:47

Ja, es ist schon so, dass einem auf einmal Bücher in die Hände fallen, die
man (wir) früher nie gelesen hätte(n).
Es ist erstaunlich, was einem dann sonst in dem Zusammenhang noch alles
begegenet.
Ich hätte nie gedacht, dass ich mich "damit" eines Tages auseinandersetzen würde.
In meiner Familie, wo ich aufgewachsen bin, war das nie ein Thema und wenn man
es mal ansprach, dann wurde man nur belächelt.

Im Laufe der letzten Jahre hatte ich Erlebnisse, die ich erst gar nicht einordnen
konnte, aber so nach und nach ging mir dann ein Licht auf. :idea:
Und man sieht das Leben plötzlich aus einer ganz anderen Perspektive, schaut
über den Tellerrand hinaus und merkt, dass es noch so viel zwischen Himmel
und Erde zu entdecken gibt.

Einerseits ist es spannend, andererseits muß man immer auf der Hut sein und unterscheiden lernen zwischen Wahrheit, Fantasie und Einbildung.
Das ist nicht immer leicht und ein ständiger Lernprozess.

Aber dafür sind wir ja hier auf Erden, wir sollen lernen, verstehen und wachsen.
Ich bin sehr neugierig, was ich noch so alles hier erfahren werde, ich glaube, es ist ein Forum, welches noch nicht zu überlaufen ist, sehr übersichtlich....noch....

Ich werde mich hier erstmal durchlesen müssen und schauen, wo hier die Schwerpunkte liegen und dann, wenn die Zeit reif ist und ich mich traue und Vertrauen habe, dann
werde ich auch gerne mal mehr berichten.

Genauso gespannt bin ich auch auf eure Erlebnisse. ;)
Ich habe z.B.auch Bücher von Elisabeth Kübler-Ross gelesen, sehr lesenswert
und absolut zu empfehlen.

Liebe Grüße an Dawnclaude und alle anderen, die mich hier lesen, freue mich auf eure Antworten.
Waldmädchen

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Hey hey!

Beitrag von Kleine Seele » Di 3. Apr 2012, 12:20

Hallo Dawnclaude!
Klar können wir gerne machen, kleine Seele, ich werd dich mal anschreiben.
Gerne, doch dann mache bitte einen öffentlichen Thread daraus (in der Rubrik "Erfahrungsaustausch"). Dann können wir alle gemeinsam unsere Erfahrungen austauschen und darüber diskutieren. Ist viel interessanter!
Ich hatte mehrere OBE- Erlebnisse, da wusste ich nch gar nicht, was das ist, erst Jahre später kam ich dahinter, was das eigentlich war.
Bei mir war es auch so. Vor ca. 15 Jahren hatte ich erste teilweise Austretungen aus dem Körper und hatte fürchterliche Angst, dabei zu sterben. Ich wusste ja gar nicht, was das war. Dann ging es wieder vorbei und kam erst mal nicht wieder, bis ich "Out of Body" gelesen habe. So habe ich sie dann bewusst herbeigeführt. Einer von uns kann ja mal irgendwann einen Thread eröffnen und seine OBE-Erlebnisse schildern. Ich freu mich schon drauf! LG, Kleine Seele

Dawnclaude
Beiträge: 36
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 09:38
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung + OBE Diskussion

Beitrag von Dawnclaude » So 8. Apr 2012, 15:57

Also wenn ihr wollt, können wir ja hier weiter über die OBE Diskussionen reden, wenn wir hier eh schon damit angefangen haben.
Gerne würd ich auch deine Anfänge wissen, liebes Waldmädchen, was du da erlebt hast, belächelst wirste hier jedenfalls nicht. ;)

@kleine Seele

Du sagst ja, du kannst diese Astralreisen nun bewusst herbeiführen, damit hab ich noch meine Probleme. Meine Frage dazu ist nun, auch wenn du
nun die Kontrolle darüber hast, glaubst du dass die Guides dich lenken, was du erlebst? dass du "zufällig" zu irgendwelchen Orten geführt wirst oder
machst du das ganz bewusst mit deinem freien Willen?
Konntest du auch schon auf der irdischen Ebene herumschweben, so wie in Monroes "Der Mann mit den zwei Leben" Hast du das Buch auch gelesen?
Er konnte auf diese Weise nicht nur sich selbst beweisen, dass es keine Hirngespinste sind, sondern auch verschiedenen anderen Personen. Er hat
z.b. seinen Freund besucht, der krank im Bett gelegen hat, aber als er dann war , hat er ihn beobachtet wie er an der Garage mit Pyama stand und seiner Frau.
Später konnte er dann seinem Freund berichten, was er getan hat und dieser war natürlich verblüfft.

Trotzdem hab ich immer das Gefühl, dass die Guides ihm diese Dinge ermöglicht haben. So konnte er z.b. jemanden in die Hüfte kneifen, und diese Frau hat den Schmerz gemerkt , und bekam sogar einen blauen Fleck. Aber später konnte er das nicht mehr, als er unter Laborbedingungen ein Versuch ausführen sollte, da konnte er nur beschreiben wen er sah, aber niemanden kneifen. Außerdem hat diese Frau zu ihm unterbewusst gesprochen. Sie diskutierte gerade mit ein paar anderen Frauen und antworte ihm dabei gleichzeitig. Guide oder ihr höheres selbst? schwer zu sagen.
Oder ein anderer Fall, er wurde von einer Frau boebachtet, während er auf einem Dach saß, als er herumgeflogen ist, die ist dann erschrocken reingerannt.
Aber normaler weise kann man ja niemanden sehen. Egal ob kneifen oder sehen, beides würde ja zu totalem Chaos führen.
Die einzige Erklärung für mich sind die Guides, die es in dem Moment aus Erlebensgründen aktiviert haben.

Ich hatte vor ein paar Tagen meine erste OBE in meinem eigenen Zimmer und bin rumgelaufen und dann rumgeschwebt. Allerdings habe ich meine OBEs immer im Traum bislang gehabt. Ich vermute aber dennoch, dass es sich dabei nicht um die definierte Version von luziden Träumen handelt, da ich völlig bewusst agiere und meine Traumwelt dennoch nicht beeinflussen kann. Außerdem merke ich ein sehr starkes säuseln in den Ohren, wie der Druck beim starken gähnen. Also einen Unterschied zu normalen Träumen beim aufwachen bzw. reingehen in die Astralreise habe ich definitiv bemerkt.
Bei mir sind die Abstände solcher Erlebnisse leider noch etwas groß. Naja ein paar Wochen meistens :)

Deinna
Beiträge: 81
Registriert: So 1. Apr 2012, 02:43
Wohnort: 18356 Barth
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung + OBE Diskussion

Beitrag von Deinna » Di 10. Apr 2012, 03:56

Kann nur immer wieder bestätigen das man eingeladen wird in eine Art Zeit spanne, so Empfinde ich es wen ich reise. So möchte ich es Erklären euch allen und da her bin ich mir Sicher das es mehre Zeiträume gibt, die man Durchläuft und so zu dem Wissen kommt was man als die Seele im ganzen braucht.

Jede Zeitspanne hat eine andere Lernaufgabe und wen man das Verstanden hat was man Lernen soll
kann man ins Licht gehen und was da ist. So wie ich es Empfinde nur Frieden und es gibt keine Körper sondern man ist nur aus Energie!
Diese Energie ist im Grunde der Motor für alles was Existiert im hier und jetzt und auch in den andern Zeitphase.

Eure Deinna

Ps.Muss da zu auch Schreiben das ich es mit eigenem Wille schaffe zu reisen mittlerweile in die Zeitphase.

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Vorstellung + OBE Diskussion

Beitrag von Kleine Seele » Di 10. Apr 2012, 15:39

Hallo Dawnclaude! Gut dann diskutieren wir eben hier :D . Ich muss dich leider enttäuschen, denn mit großartigen Geschichten kann ich (noch) nicht aufwarten. Ich bin bisher nur vom Bett bis zu meiner Schlafzimmertür gekommen. 3 OBE's hatte ich bislang, bewusst herbeigeführt mit Buhlman's Methode. Ich habe mir mein Wohnzimmer mental angesehen und die Gegenstände befühlt und mir dabei immer wieder affimiert: "Jetzt bin ich ausserkörperlich". Dann kamen irgendwann die Schwingungen und ich dachte: "Jetzt geht's los...lass es geschehen". Töne oder Brummen hab ich nicht wahrgenommen. Die Schwingungen wurden immer stärker und plötzlich saß ich aufrecht in meinem Bett. Ich dachte dann: "Ich will neben meinem Bett stehen" und so geschah es dann auch. Das war bei allen 3 Malen so. Nur die Bodenbeschaffenheit war jedesmal anders. Einmal wie Popkorn, einmal wie weiche Watte und einmal standen lauter Kartons im Weg herum, durch die ich mich hindurchwühlen musste. Keine Ahnung, wo die herkamen, im realen Leben standen da zumindest keine :D . Die ersten beiden Male habe ich auch versucht zu schweben und stand da wie Superman...die Arme weit nach vorne gestreckt, doch ich hob immer nur kurz vom Boden ab und ging dann wieder nach unten. Der Fehler war wohl, dass ich nur gedacht habe: "ich will schweben", also schwebte ich auch nur kurz. Beim 3. Mal habe ich mir gesagt: "Ich will zur Schlafzimmertür schweben" und konzentrierte mich auf die Tür, dann gings auch. Mit dem Sehen hat es auch erst beim 3. Mal geklappt, bei den anderen Malen war ich blind wie ein Fisch, hab aber dummerweise auch nicht nach klarer Sicht verlangt. Ich war viel zu sehr mit mir und der Bodenbeschaffenheit beschäftigt. Ich empfand die kurzen 3 Ausflüge als sehr anstrengend, daher bin ich auch noch nicht weiter gekommen, als bis zur Tür. Alle 3 Male habe ich nach einer Weile wieder zurück in meinen Körper verlangt und war auch sofort wieder drin. Die letzten Versuche, die ich gestartet habe, haben leider nicht geklappt. Die Schwingungen waren zu schwach und ich konnte nur meinen Kopf heben...und das mit großer Anstrengung. Aber zugegeben: Ich bin auch eine faule Socke! Ich nehme mir oft vor: heute probierst du es nochmal und dann bin ich doch zu müde oder habe keine Lust oder schlafe einfach ein. Doch wer was erleben will, muss auch was dafür tun, gelle? :D Eine OBE aus dem Traum heraus - so wie bei dir - ist mir noch nicht passiert. Aber so 'was Ähnliches. Das war total irrwitzig und passierte, bevor ich bewusst OBE's induzierte. Ich hatte mittlerweile nur schon Diverses darüber gelesen. Ich erzähl mal: Ich wachte auf (dachte ich, ich schlief aber bzw. war in einer OBE), war total bewusst und dachte: "machst du noch ein wenig TV an". Ich suchte die Fernbedienung und spürte sie unter meinem Rücken. Um sie hervorzuholen, beugte ich mich nach vorne, da passierte es: Jemand schlug mir heftig 5 x mit der flachen Hand auf die Schulter. Da ich alleine lebe, habe ich mich zutiefst erschrocken und fing an zu schreien. Während ich schrie, merkte ich, wie mein Astralkörper zurück in meinen Körper gezogen wurde, wie auf einer geradeauslaufenden Achterbahn, nur rückwärts. Es rüttelte und schüttelte, ich schrie immer noch und sah rechts und links Lichter aufblitzen. Dann - plopp - war ich in meinem Körper und schlug sofort die Augen auf. Ich sagte laut: "Seid ihr verrückt, mich so zu erschrecken?" Keine Ahnung, wer mir da auf die Schulter geschlagen hat. Derjenige wollte mir auf jeden Fall mal eine bewusste Rückkehr in meinen Körper bescheren :D . Im Nachhinein bin ich aber dankbar für dieses Erlebnis, war sehr interessant.
Meine Frage dazu ist nun, auch wenn du nun die Kontrolle darüber hast, glaubst du dass die Guides dich lenken, was du erlebst? dass du "zufällig" zu irgendwelchen Orten geführt wirst oder machst du das ganz bewusst mit deinem freien Willen?
Das kann ich dir nicht mit Gewissheit sagen, ich hoffe, ich werde es noch herausfinden. Ich denke aber, dass wir viel mit dem freien Willen machen und die Guides sich nur einschalten, wenn wir nach Hilfe verlangen oder z.B. jemand Bestimmtes sehen möchten o.ä. Das Buch "Der Mann mit den zwei Leben" habe ich übrigens auch gelesen. Der hat ja abgefahrene Sachen erlebt, aber so weit sind wir anscheinend noch lange nicht :) . @Waldmädchen: Hast du Lust, uns mal deine Erlebnisse zu schildern? @ Deinna:
So wie ich es Empfinde nur Frieden und es gibt keine Körper sondern man ist nur aus Energie!
Bei mir ist das anders. Ich empfinde bei einer OBE meinen Körper fast genauso wie in der physischen Welt, vielleicht ein wenig leichter. Doch ich bin mir bewusst, dass ich Arme und Beine habe. So empfinde ich jedenfalls. Ich habe mich während einer OBE noch nicht angeschaut. Wenn ich weitere Erlebnisse habe, werde ich sie euch schildern. Ihr bitte auch, ok? LG, Kleine Seele

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Vorstellung + OBE Diskussion

Beitrag von Kleine Seele » Di 10. Apr 2012, 15:41

Tut mir leid, dass der Text so blockartig geschrieben ist. Ich habe Absätze gemacht, doch der PC hat sie anscheinend nicht angenommen.

LG, Kleine Seele

waldmädchen
Beiträge: 8
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 11:17
Wohnort: NRW

Re: Vorstellung + OBE Diskussion

Beitrag von waldmädchen » Mi 11. Apr 2012, 09:04

Hallo zusammen,
habe mal eben schnell gelesen, aber leider keine Zeit zu antworten.
Werde es aber bald nachholen.
Nur damit ihr nicht meint, dass ich kein Interesse mehr habe.
Bis bald....

Antworten