Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Fragen und Austausch über Erfahrungen im Bereich medialer Wahrnehmung (auch Träume), Selbsterkenntniss, Bewusstseinserweiterung, OBE und Energiearbeit.
Serafina
Beiträge: 25
Registriert: Do 22. Mär 2012, 22:09

Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von Serafina » Di 17. Jul 2012, 20:28

Ich schon wieder mit meinen nächtlichen Erlebnissen...
Irgendwie geht bei mir nachts mitunter die Post ab. Aber das hatte ich noch nie:

Ich hatte was geträumt. Was, weiß ich nicht mehr. Ich weiß nur noch, dass ich auf einmal in meinem Körper geschüttelt wurde. Also, schwer zu beschreiben, ich war in meinem Körper und es war, als wenn da noch eine Schablone drin wäre, die durchgeschüttelt wurde und gegen den Körper stieß. Ich dachte noch: Was ist das denn, das ist ja unangenehm.
Und es hörte nicht auf.
Ich wurde wach, aber ich hatte keine Macht über meinen Körper: mein ganzer Körper fühlte sich wie ein Holzklotz an, der unter Strom steht. Schwer zu beschreiben.
Alles war total steif und unter Spannung, als würde es nicht zu mir gehören. Und da drin war ich und irgendwie kamen wir nicht zusammen.

Ich konnte das Problem nicht lösen , obwohl ich aufgewacht war, hörte es nicht auf. Ich erschrak.
Mir war klar, irgendwas stimmt hier nicht. Irgendwie drückte ich den "Notaus-Schalter", denn so konnte ich auch nicht wach bleiben. Ich schlief wieder ein oder sackte irgendwie wieder runter in den Traum, aber die Schüttelei ging sofort in einer Tour weiter. Ich kam aus der Nummer nicht raus.
Auf einmal spürte ich zwei Hände unter mir, die mich trugen.
Sofort kehrte Ruhe ein, ich war so erschöpft, dass ich meinen Kopf an die Brust meines Trägers neigte und versank ganz tief in Geborgenheit. Und weg war ich. Als wäre ich im Traum noch mal ganz tief eingeschlafen.

Heute morgen fiel mir das direkt wieder ein. Und ich bin so berührt von den Händen, die mich aufhoben und wegtrugen und ich fühlte mich so geborgen. Ich wußte schon gar nicht mehr, wie sich das anfühlt.
Und trotzdem bin ich auch so irritiert, von dem unangenehmen Geschüttel und diesem eigenartigen Erlebnis, nicht richtig in meinem Körper zu sein.
Warum ging dieser Traum im Wachzustand nicht zu Ende?

Fällt Euch dazu etwas ein? Dass ein Traum sich mit solchen körperlichen Empfindungen fortsetzt, wenn man wach ist, irritiert mich doch sehr.

Dank schon mal...ich gelobe auch weniger Krawall-Träume....

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von gilla » Mi 18. Jul 2012, 03:49

Das was Du gespürt hast, sind die typischen Vibrationen, die oft außerkörperlichen Erfahrungen vorausgehen. Vielleicht magst Du mal einige Bücher zum Thema lesen, z.B. Robert Monroe, "der Mann mit dem zwei Leben" oder William Buhlmann, von dem es in deutscher Sprache diese drei Bücher gibt: "Astralreisen, das letzte Abenteuer der Menschheit", "Geheimnis Astralreise", "Astralreisen, Wege zu unserer wahren Natur" http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?_ ... nn&x=0&y=0

Liebe Grüße
Gilla

Serafina
Beiträge: 25
Registriert: Do 22. Mär 2012, 22:09

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von Serafina » Mi 18. Jul 2012, 08:10

Hallo Gilla!

Ist ja irre! Ich habe sofort danach gegoogelt. Das kommt hin! Wie komme ich denn auf solche Ideen? Werde mir mal ein solches Buch beschaffen.
Für die schöne Erfahrung mit den tragenden Händen nehme ich die Schüttelei gerne in Kauf!

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von Kleine Seele » Mi 18. Jul 2012, 10:47

Hallo Serafina!

Ich würde dir als allererstes das Buch "Out of Body" von William Buhlman empfehlen (ist in Deutsch verfasst). Ich habe schon mehrere Bücher über OBE's gelesen, doch dieses war wirklich am lehrreichsten. Und zudem noch interessant geschrieben und nicht so verworren, wie manch andere. Habe auch schon von anderen OBE'lern gehört, dass dieses Buch ihnen am meisten geholfen hat. Dann gibt es noch ein sehr gutes von Robert Peterson: "Praxis der außerkörperlichen Erfahrung". Dort lernst du mehr Praktiken, wie man in eine OBE gelangt, wie in Buhlman's Buch. Buhlman beschreibt eigentlich nur eine Praktik, doch die ist wirklich wirksam, wie ich am eigenen Leibe erlebt habe. "Der Mann mit den zwei Leben" von Robert Monroe würde ich erst später lesen. Ist zwar interessant, was er so erlebt hat auf OBE's, doch er beschreibt dort so gut wie keine Praktiken, damit man diese Reisen auch selbst durchführen kann. Das Buch wurde auch Anfang der 70er geschrieben und Monroe betrachtete sich - so kam es mir vor - als einer von sehr "wenigen Auserwählten", die so etwas induzieren können. Dabei sind OBE's mittlerweile sehr verbreitet; kam aber auch erst richtig raus mit dem Zeitalter des Internets. Wenn du "Out of Body" von William Buhlman gelesen hast, weisst du eigentlich alles, was du brauchst. Ich hatte sogar schon am Anfang des Lesens dieses Buches die erste bewusste Austretung aus dem Körper (er schreibt selbst, dass das gut passieren kann)...aber ich wollte damals noch gar nicht, wollte erst das Buch lesen und hab mich willentlich wieder zurück in meinen Körper geholt :D .

Viel Spass beim Lesen und Ausprobieren (ist echt spannend!),

LG, Kleine Seele

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von gilla » Mi 18. Jul 2012, 11:16

Wenn Du magst, kannst Du Dir auch mal das Klartraumforum http://www.klartraumforum.de/forum/ ansehen. Dort werden ziemlich viele Infos zu diesem Thema geboten.

Liebe Grüße
Gilla

Serafina
Beiträge: 25
Registriert: Do 22. Mär 2012, 22:09

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von Serafina » Mi 18. Jul 2012, 17:17

Danke, Gilla!
Ich habe mich direkt mal umgeschaut.
Aber irgendwie war ich auch erstaunt. Was genau sind eigentlich Astralreisen?
Alle Erfahrungsberichte, die ich kurz überflog, gingen in die Richtung: ich habe meinen Freund besucht, er saß auf der Couch und guckte Fernsehen.... :?
Irgendwie hatte ich mir darunter etwas grandioseres vorgestellt, als heimlich Leute zu besuchen....
Was für einen Stellenwert haben Träume, luzide Träume und Astralreisen?
Was ist Sinn und Zweck? Wo / wie kann man das einordnen?

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von gilla » Mi 18. Jul 2012, 20:08

Es ist schwierig, das zu erklären. Wenn ich früher, als mir Astralreisen/außerkörperliche Erfahrungen noch sehr leicht fielen, eine solche Reise unternahm, war immer ein wundervolles, ganz einzigartiges Gefühl von Vitalität und Energie vorhanden, das man gar nicht erklären kann, wenn man das nicht selbst erlebt hat. (Inzwischen kann ich keine Astralreisen mehr unternehmen. Es klappt einfach nicht mehr.) Astralreisen gehören meiner Ansicht nach zu den tollsten Erfahrungen, die Du überhaupt machen kannst.

Du kannst fliegen, durch Wände, Spiegel und Glasscheiben hindurch springen, bewusst Freunde und Bekannte und erwünschte Orte besuchen und völlig erstaunliche Erlebnisse haben. Am besten liest Du Dich mal etwas in die Materie ein, wenn Dich das interessiert, denn die Vibrationen oder das Gefühl, von jemand in die Höhe gehoben zu werden, weisen ja sehr deutlich auf Deine ersten Versuche in dieser Richtung hin.

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von Kleine Seele » Do 19. Jul 2012, 12:29

Hallo Serafina!
Wenn ich früher, als mir Astralreisen/außerkörperliche Erfahrungen noch sehr leicht fielen, eine solche Reise unternahm, war immer ein wundervolles, ganz einzigartiges Gefühl von Vitalität und Energie vorhanden, das man gar nicht erklären kann, wenn man das nicht selbst erlebt hat.
Das kann ich nur bestätigen! Robert Peterson schreibt zu der Frage: Warum OBE? Wozu ist sie gut? "Ich glaube, es gibt viele gute Gründe, außerkörperliche Erfahrungen zu induzieren. Sie können uns helfen, uns auf das Nachleben vorzubereiten, und uns die Geheimnisse offenbaren, die hinter der Schwelle des Todes liegen. Und das wiederum kann uns ein besseres Verständnis und die wertschätzung des Lebens vermitteln; wir gelangen zu der Erkenntnis, das das Leben schließlich vergänglich ist. Nach ein oder zwei OBEs existert die Angst vor dem Tod nicht mehr. Außerdem kann uns das Induzieren von außerkörperl. Erfahrungen helfen, mediale Fähigkeiten zu entwickeln. Es kann uns ferner helfen, in Kontakt zu geliebten Verstorbenen zu kommen. .... Was am wichtigsten ist: OBEs können uns helfen, spiritueller zu sein. Wir können unsere eigenen Antworten finden, statt auf Religion, Aberglaube und Dogma zu vertrauen. Wir können unseren eigenen Innenraum erforschen und unser inneres Selbst entdecken. Vielleicht können wir unsere wahre Überseele, unser überbewußtes Selbst erfahren...." LG, Kleine Seele

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von Kleine Seele » Do 19. Jul 2012, 12:31

Sorry, ich habe Absätze gemacht, doch der PC hat sie nicht angenommen :!:

Sanara
Beiträge: 5
Registriert: Do 8. Mär 2012, 21:35
Wohnort: Hessen

Re: Komischer Traum, der nach dem Aufwachen nicht aufhörte

Beitrag von Sanara » Fr 20. Jul 2012, 16:25

Hallo Zusammen,

das ist ja interessant mit diesem Vibrieren, das hatte ich auch schon ein paar mal, wusste aber nicht was das sein könnte. Ich habe mir jetzt mal das Out of Body-Buch bestellt, es ist heute angekommen und ich bin schon total gespannt drauf. :)

LG
Simone

Antworten