bedingunglose liebe

Fragen und Austausch über Erfahrungen im Bereich medialer Wahrnehmung (auch Träume), Selbsterkenntniss, Bewusstseinserweiterung, OBE und Energiearbeit.
Antworten
gelia
Beiträge: 42
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 20:53
Wohnort: wustermark
Kontaktdaten:

bedingunglose liebe

Beitrag von gelia » Mo 18. Nov 2013, 14:06

ich hatte vor kurzem mit einer freundin eine diskussion über bedingunglose liebe.
wir haben 3 hunde, die wollen alle ins bett, aber ich möchte es nicht, sie dürfen am fußende schlafen, was schon von mir eine überwindung war. meine frewundin erklärte daraufhin, dass ich nicht bedingungslos liebe. dann hätte ich damit kein problem. ich fühlte mich richtig von ihr angegriffen und verteidtigte mein verhalten. bah war ich sauer auf sie.
zu hause angekommen ging es mir nicht mehr aus dem kopf, sie hatte etwas angepiekt. ich wurde nachdenklich, liebe ich meine hunde? hat das was mir bedingungslos zu tun? mein mann stört das alles nicht. da braucht es schon was, bevor er sich aufregt.
ich meine, sie bringen dreck ins bett, ich dusche vor dem schlafen gehen und schlafe nackt, vielleicht sollte ich mir doch nachtwäsche zulegen. was heißt bedingungslose liebe?
ich bin schöpfer, also werde ich mein leben in die hand nehmen und selbstproduzierte fehler korrigieren.

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: bedingunglose liebe

Beitrag von gilla » Mo 18. Nov 2013, 17:33

Es ist doch ziemlich egal, ob Du bekleidet oder unbekleidet schläftst, die Hunde kommen mit Deiner Bettwäsche in Berührung. Ich weiß nicht, was das mit bedingungsloser Liebe zu tun haben soll. Wenn Du ein geliebtes Pferd, einen geliebten Elefanten oder ein geliebtes Kamel hättest, würden die auch nicht bei Dir im Bett schlafen. Die Freundin war wohl mal auf einem "ich habe Recht" Tripp, und von bedingungsloser Liebe zu Dir war da ja auch keine Rede. Und Dein eigenes Selbstwertgefühl war auch nicht gerade auf seinem besten Niveau, sonst hättest Du nur vergnügt amüsiert darüber gelacht.

Steck es einfach weg. Sie hatte einen schlechten Tag.

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: bedingunglose liebe

Beitrag von apfelsine » Mo 18. Nov 2013, 20:03

Mit bedingungsloser Liebe hat das m.E. garnichts zu tun.
Bedingungslose Liebe bedeutet für mich den anderen lieben ohne Bedingungen.
Beispiel für Bedingungen:
Ich liebe dich nur wenn du mich liebst z.B. oder
Ich liebe dich nur wenn du meine Interessen teilst.
Bedingungslose Liebe ist jemanden lieben für das was er ist, was ihn ausmacht.
Selbstaufgabe hat damit nichts zu tun und bedeutet lediglich
die Verwechslung von Macht oder Unterwerfung mit Liebe.
Ob du dabei mit deinem Hund in einem Bett schläfst oder
deinem Mann gestattest dich zu verprügeln hat dabei beides nichts mit diesen Bedingungen zu tun. Denn beides überschreitet deine Grenzen.
Echte Liebe ist unabhängig und frei davon.

Wenn jemand sein Weltbild über deines stülpen möchte, kann das schonmal Wut auslösen :D

lg
apfelsine
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

gelia
Beiträge: 42
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 20:53
Wohnort: wustermark
Kontaktdaten:

Re: bedingunglose liebe

Beitrag von gelia » Di 19. Nov 2013, 14:00

danke gilla und apfelsine
jetzt gehts mir besser.ja mein selbstwertgefühl war wohl auf dem niedrigsten punkt angelangt.also war meine wahnehmung von bedingungsloser liebe doch nicht falsch.
ich bin schöpfer, also werde ich mein leben in die hand nehmen und selbstproduzierte fehler korrigieren.

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: bedingunglose liebe

Beitrag von Kleine Seele » Mi 20. Nov 2013, 18:47

Hi Gelia!

Ich finde auch, dass das Schlafen eines Hundes im Bett nichts mit bedingungsloser Liebe zu tun hat. Man kann seinen Hund auch ohne dem lieben.
Ich habe selbst einen kleinen Hund und: Ja, er darf mit im Bett schlafen, ich habe nichts dagegen. Doch vor diesem Hund hatte ich einen Schäferhund-Mischling und der durfte nicht ins Bett, dafür war er viel zu groß. Doch den hatte ich nicht weniger lieb, wie meinen jetzigen.
Die Definition für bedingungslose Liebe hat ja Apfelsine schon sehr schön erklärt.

LG, Kleine Seele

Challenge
Beiträge: 24
Registriert: Di 30. Okt 2012, 17:51

Re: bedingunglose liebe

Beitrag von Challenge » Sa 14. Dez 2013, 15:37

Deine Hunde lieben Dich, auch wenn sie nicht in Dein Bett dürfen. Natürlich würde sie gerne bei Dir sein, weil das so schön bequem und warm ist, aber wenn Du das nicht möchtest, ist das für Deine Hunde ok, sie werden Dich deswegen nicht weniger lieben. Sie werden Deine Regeln akzeptieren, mitunter auch weil sie Dich lieben.

Bedingungslose Liebe ist Liebe ohne Erwartungen. Kann man Liebe an Voraussetzungen knüpfen? Wie z.B. Ich werde Dich lieben, wenn Du Dein Aussehen änderst, viel Geld verdienst, die Zahnpasta Tube zuschraubst... Echt? Und wenn die Zahnpasta Tube offen bleibt, wird die Liebe schlicht abgeschaltet... klick... einfach so?

Liebe ist da oder nicht, etwas in der Mitte gibt es nicht. Liebe fühlst Du, man kann sie nicht "denken".

Liebt er mich ... liebe ich ihn - liebt sie mich ... liebe ich sie ?

Ich habe da einen Satz in einem Buch gefunden, der mir da sehr geholfen hat:

Wenn er/sie für Dich das will, was Du selbst für Dich willst, dann liebt er/sie Dich.
Wenn er/sie für Dich will, was er/sie denkt, dass es gut für Dich ist (wissend, dass Du das evtl. nicht möchtest), dann liebt er/sie sich selbst durch Dich.

Auch wenn das abstrakt klingt, so hat es für mich immer Sinn ergeben. Ob das nun auch für alle anderen Sinn macht, vermag ich nicht zu sagen. Aber man muss sich bei der Beantwortung bewusst sein, dass es wehtun könnte. Also nur fragen, wenn man die Antwort auch wirklich wissen möchte!

Einen ganz wichtigen und zentralen Punkt gibt es noch: Apfelsine hat es ja schon angesprochen: Du und NUR Du selbst legst die Regeln für Dich selbst fest, denn schließlich bist auch NUR Du für Dich selbst verantwortlich! Wenn Du etwas nicht möchtest, muss das akzeptiert werden und all denen, die Dich liebe, wird das nichts ausmachen.
Liebe ist eben nicht "sich selbst" aufzugeben, sprich "Opfer" bringen!

Knuddele Deine Wuffis und gib ihnen ein Leckerchen, denn Liebe geht bei Hunden "besonders" durch den Magen... :herrlich:

Gruß
Challenge

Antworten