Komisches Erlebnis bei meiner Mutter

Fragen und Austausch über Erfahrungen im Bereich medialer Wahrnehmung (auch Träume), Selbsterkenntniss, Bewusstseinserweiterung, OBE und Energiearbeit.
Antworten
Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Komisches Erlebnis bei meiner Mutter

Beitrag von Kleine Seele » Mi 15. Jan 2014, 13:15

Hallo zusammen!

Ich wollte diese Sache jetzt nicht unter "Komische Erlebnisse" schreiben, weil dort aktuell über ein ganz anderes Thema diskutiert wird.

Wollte euch nur kurz etwas sehr Merkwürdiges erzählen:
Meine Tante Hannelore ist von Freitag 10.01. auf Samstag 11.01. gestorben. Sie hatte Krebs und war seit 2 Tagen im Hospiz.
Bevor ich zu der eigentlichen Sache komme, muss ich etwas über die Telefonanlage meiner Mutter schreiben:

Sie hat ein Telefon mit Anrufbeantworter und Anklopf-Funktion. D.h., wenn sie nach dem 6. Klingeln nicht dran geht, geht automatisch der Anrufbeantworter an. Ist sie aber am Telefonieren und jemand anderes versucht bei ihr, so hört derjenige nur Freizeichen. Der Anrufbeantworter springt dann nicht an, da die Leitung von ihr besetzt ist. Meine Mutter hört dann aber während des Gespräches ein Tuten und sagt dann meist: "Warte mal eben, da ist einer in der Leitung" und hängt einen kurz in die Warteschleife.

Zurück zu meiner Tante: Sie hatte keine Kinder, der Mann war auch schon gestorben und meine Mutter war ihre Bezugsperson, das wußte auch das Personal des Hospizes. Meine Tante starb am Freitag, kurz vor 00.00 Uhr.
In der Nacht war meine Mutter gerade mit ihrer Freundin am telefonieren, die von einem Theaterbesuch kam und ihr davon erzählte.
Ungefähr um 00.15 Uhr beendeten sie das Gespräch.
Meine Mutter ging danach auf die Toilette und als sie zurückkam, sah sie, dass der Anrufbeantworter blinkte. Das geht normalerweise gar nicht, denn sie hat ja auf der Leitung gesprochen und derjenige am anderen Ende hätte normalerweise nur Freizeichen gehört, der Anrufbeantworter KONNTE gar nicht anspringen!
Als sie ihn abhörte, hörte sie sekundenlang gar nichts, dann war Ende.
Am Morgen so gegen 9.00 Uhr bekam sie dann den Anruf vom Hospiz, dass meine Tante in der Nacht verstorben sei.

Wie kann das sein?! Der Anrufbeantworter ist noch nie angesprungen, während sie telefonierte und sie hat diese Anlage schon ca. 3 Jahre.
Warum passierte dieses Außergewöhnliche ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt? War das etwas, was meine Tante manipuliert hat?
Ich denke schon, ich kann es mir nicht anders erklären. Meine Mutter auch nicht, obwohl die ja oft skeptisch bei solchen Sachen ist. Aber mittlerweile hat auch sie so vieles erlebt, vor allem in den ersten 2 Jahren nach dem Tod meines Vaters, dass sie mittlerweile schon nicht mehr so skeptisch ist.
Sie sagt so oft: "Das gibt's doch gar nicht, wie kann das denn sein?" Und da sie keine logische Erklärung findet, hat sie so langsam, nach und nach, angefangen zu "glauben", was mich natürlich sehr erfreut :) .

LG, Kleine Seele

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Komisches Erlebnis bei meiner Mutter

Beitrag von Kleine Seele » Mo 20. Jan 2014, 13:26

Hallo zusammen, ich bin's wieder!

Da ich jetzt keinen neuen Thread beginnen wollte, möchte ich euch hier erzählen, was meiner Schwägerin zurzeit widerfährt.

Zur Vorgeschichte: Ihre Mutter hat Anfang 2013 eine Chemo begonnen (Magenkrebs), sie jedoch nach einer Weile wieder abgesetzt, weil sie es nicht mehr ausgehalten hat. Sie hat sich daraufhin 2/3 des Magens entnehmen lassen und somit den Krebs erst einmal besiegt. Doch andere Komplikationen traten auf, mit denen sie momentan noch sehr zu kämpfen hat. Ich will da jetzt nicht weiter ins Detail gehen, das langweilt euch sicher nur. Jedenfalls stehen ihre Chancen ca. 60:40, dass sie das Ganze heil übersteht.

Vorige Tage erzählte mir meine Schwägerin, dass sie - als die Chemo ihrer Mutter begann - ein totes Rotkehlchen vor ihrer Terrassentür fand.
Und nun, wenn sie traurig ist, am Fenster sitzt und an ihre Mutter denkt, kommt immer mindestens 1 Rotkehlchen vorbei und schaut sie direkt an.
Sie fragte mich, ob und was das zu bedeuten hätte.
Ich habe ihr meine These dazu mitgeteilt, doch ich möchte gerne eure einmal hören.

Was meint ihr, was das zu bedeuten hat?! Und weiß jemand, ob Rotkehlchen an sich eine besondere Bedeutung haben?

LG, Kleine Seele

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Komisches Erlebnis bei meiner Mutter

Beitrag von apfelsine » Mo 20. Jan 2014, 14:14

Hallo kleine Seele,

es gilt die Faustregel,
wenn du diesem was dir widerfährt durch deine vorherigen Beobachtungen eine Bedeutung gibst,
dann schadet es doch nicht und niemandem, diese Bedeutung ohne Zweifel anzunehmen.
Die Gedanken kommen doch nicht ohne Grund.

liebe Grüße
Sonja
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Komisches Erlebnis bei meiner Mutter

Beitrag von Kleine Seele » Mo 20. Jan 2014, 14:27

Hallo Apfelsine!
es gilt die Faustregel,
wenn du diesem was dir widerfährt durch deine vorherigen Beobachtungen eine Bedeutung gibst,
dann schadet es doch nicht und niemandem, diese Bedeutung ohne Zweifel anzunehmen.
Die Gedanken kommen doch nicht ohne Grund.
Das stimmt sicherlich! War nur mal neugierig, was ihr so denkt. Fragen kann man ja mal :) .

LG, Kleine Seele

Antworten