9 - Chat mit Guide Eph vom 12.05.2005 - Diverse Fragen

Fragen zu den Themenreadings bitte ins Unterforum Jenseitsforum stellen!
Gesperrt
Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 336
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

9 - Chat mit Guide Eph vom 12.05.2005 - Diverse Fragen

Beitrag von apfelsine » Di 28. Feb 2012, 15:24

Die hier veröffentlichten Readings unterliegen internationalem Copyright und sind Eigentum der Webseitenbetreiber Spiritcenter und Jenseits der Thesen. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Speicherung, Übermittlung, Sendung und Wieder- bzw. Weitergabe der Inhalte in jeglicher Hinsicht ist ohne schriftliche Genehmigung der Webseitenbetreiber ausdrücklich untersagt. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an diesen Texten.

Eph ist der Guide des Mediums, Miriam der Guide des RL
Das Medium schreibt wechselweise für die Guides, hier überwiegend für Eph
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Hinweis: Der Chatlog ist auf die wesentlichen Fragen und Antworten zusammengekürzt worden, um einen größere Übersichtlichkeit zu gewährleisten.


RL: Dann geh mal bitte hinein.
Medium: Eph, Miriam und viele andere Männer und Frauen.


RL: Hallo zusammen :-).
Medium: Eph: Hallo!


RL: Sind das Guides der anwesenden Chatter, Eph?.
Medium: Das ist richtig. Und andere Besucher ...lächel.... Es wird ein interessanter Abend heute ...lächel....


RL: Wollen wir mit den Fragen beginnen?
Medium: Ja gerne.


RL: Gut, ich fange dann mit jenen an, die wir beim letzten mal nicht mehr geschafft haben.
von Hathor: Was passiert mit einer Seele, die über Jahre im Koma ist?
Medium: Nun, das ist individuell ganz nach Erlebenswunsch der Seele. Doch meist weilt die Teilseele bereits auf astral, aber erdnaher Ebene. Nur die Silberschnur ist dann bei den Betroffenen noch nicht gekappt.


RL: Nehmen Komapatienten aus jenseitiger Sicht nicht wahr, was um sie herum los ist bzw. was nehmen sie wahr?
Medium: Sie nehmen es wahr… Sie sind meist nicht so verengt, dass sie im GG erleben. Mehr wie kurz vor dem tatsächlichen Übergang in dem die Teilseele bewusst noch die Umgebung des Körpers erkennt.


RL: Sie nehmen also wahr, wenn wir mit ihnen sprechen, sie drücken, etc.?
Medium: Gleichzeitig sind Teilaspekte der TS aber auch schon im astralen. Sie nehmen es genauso wahr wie eine bereits jenseitige Seele, an die man denkt, nur fühlt sie es nicht mehr physisch. Emotional und mental ist es aber ähnlich. Medium: Wie bei einer Teilseele im Ankunftsbereich.


RL: Greifen die Ärzte in den Inkarnationswunsch der Seele ein, wenn sie die lebenserhaltenden Maßnahmen einstellen?
Medium: Miriam: Carmen, bitte denke an den Code.
RL: ok.
Medium: Sie greifen nicht in das Erleben ein, in dem Sinne, da es auch mit den Vollseelen der Ärzte so abgesprochen ist und somit natürlich den gemeinsamen Lebens-/Todespunktwunsch erklärt!


RL: Warum gibt eine Seele (für uns jedenfalls sieht es so aus) ihren Körper nicht auf, wenn es doch ihr Wunsch ist zu gehen?
Medium: Es ist in dem Fall nicht der Wunsch des Gehens wichtig, sondern das Erleben, wie der Übergang geschafft wird, das Erleben der erdnahen Ebene, die aber nicht Geistergürtel sich nennt. Dass auch dort schon viele Informationen der Guides aufgenommen werden und auch dort bereits ein Bewusstseinssprung entsteht!




RL: von Wiwi: Geht um den Papst und die Gebete der Hunderttausende. Wenn man an die morphogenetischen Felder denkt, wüsste ich gerne, ob dies (da ja intensiv an Ihn gedacht wurde) irgendeine Wirkung zeigte/ allgemein zeigen kann.
Medium: Nun, die morphogenetischen Felder spielen nur indirekt eine Rolle. Intensive Gedanken an andere allerdings beeinflussen natürlich oft den Mentalkörper und Emotionalkörper. Es brachte der Teilseele des Papstes etwas mehr Ruhe ...lächel.... Doch wenn sein Erleben eine Voraussetzung gehabt hätte im Bereich "viel Angst zu erfahren", dann wäre dies auch mit Gebeten so gewesen. Auch ein Glaube kann einen Erlebenswunsch der Vollseele nicht beeinflussen, wenn dies nicht so zu erfahren gewollt wäre! Eph: ich bitte um mehr Ruhe. ...lächel....




RL: von Percy Pan: Träume sind primär von der VS induzierte Bilder, auf denen Guides und andere Akteure etwas aufmodulieren können. Frage: In wie weit können "außenstehende" Akteure in Träume eingreifen? Guides tun ja immer so überrascht, wenn man ihnen erzählt, wie man sie wahrgenommen hat. Mit anderen Worten: Wo darf man die Grenze ziehen, um es besser zu verstehen?

Medium: Außenstehende Akteure gibt es kaum in euren Träumen. ...lächel.... Es seid alles ihr selbst. Hier müsste unterschieden werden, welche Art von Träume es sind. Bei unserem Percy sicherlich anders erlebbar wie bei jemandem anderen. Es gibt die Nuancen bei Astralwanderern. Dass dort ein gemeinsames Erleben bezweckt wird. Dabei kann jeder Astralreisende in seiner Facon natürlich eingreifen, dies wird vom Träumenden dann als Schwingung von Außenstehendem gemeint. Doch diese Träume sind mehr Astralwanderern vorbelassen, nicht jeder erlebt so etwas. Die meisten Träume sind für euch Aufarbeitungsphasen. Die Grenze für Astralwanderer wird von den Guides mit beeinflusst. Wenn eine Grenze erreicht ist, so wird der Guide eingreifen, wenn der Schützling weitergeht, weitergehen will!




RL: Von Sibylle: Für uns ist der Gebrauch von PC, Handy, TV, Laser usw. heute ganz normal und keiner hat überhaupt einen Zweifel daran, dass dies nicht funktionieren könnte. Jedoch, wenn es sich um den Kontakt mit dem Jenseits handelt, z.B. durch Tonbandstimmenaufzeichnungen (natürlich auch durch Medium) usw. haben die meisten Zweifel. Warum?
Medium: Bin rausgeflogen. Gehe wieder rein und wiederhole bitte Frage... Ist sehr viel Unruhe, die ich wahrnehme.


RL: Ok, dann geh bitte wieder rein.. ich wiederhole: von Sibylle: Für uns ist der Gebrauch von PC, Handy, TV, Laser usw. heute ganz normal und keiner hat überhaupt einen Zweifel daran, dass dies nicht funktionieren könnte. Jedoch wenn es sich um den Kontakt mit dem Jenseits handelt, z.B. durch Tonbandstimmenaufzeichnungen (natürlich auch durch Medium) usw. haben die meisten Zweifel. Warum?
Medium: Eph: Nun, das ist ganz einfach. Keine Maschine kann die Frequenzen der Seelen, die Informationen in Töne modulieren oder in Bildfrequenzen. Sehet so: Die Seele mit ihrem Bewusstsein, die Gedanken von mir z.B. haben eine Frequenz von z.B. 800.000 Megahertz. Wenn man es physikalisch messen könnte …lach.... Der Kontakt mit dem Jenseits erfolgt von Seele zu Seele, nicht von Mund zu Ohr ...lächel.... Tonbandaufnahmen geben nur das Hindergrundrauschen, welches euer Ohr mit z.B. 7.000 Hertz oder 7 Megahertz hört, wieder. Ihr interpretiert eure Gedanken dazu hinein, aus dem, was ihr scheinbar hört. So ist es auch ersichtlich, dass zwei verschiedene Menschen verschieden verstehen, sprich reininterpretiert haben. Auch der Ton geht durch Filter. Es gab schon Projekte vor vielen tausend Jahren, die den Kontakt mit Geräten über Ton geschafft haben.


RL: Uns aber unbekannt?
Medium: Doch zu dem Thema kommen wir noch ...lächel....


RL: Warum hat es auf diesem Gebiet in den letzten Jahrzehnten kaum Fortschritte gegeben.? Warum wurde noch keine Verbindung (welche auch immer) bis heute gefunden, die die Verbindung zum Jenseits auch mit technischen Geräten möglich macht?
Medium: Bedenkt, euer Gehirn läuft höchstens auf bis 50 Hertz. Eine Seele nimmt wesentlich andere Frequenzen war. Würde das Medium hier z.B. mitdenken so wäre der Kontakt nicht möglich.




RL: Also ist mit technischen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme auch in Zukunft nicht zu rechnen. Woher hatten diese einstige Völker wie die Maya all ihr Wissen, was uns oft heute noch Rätsel aufgibt?
Medium: Nun… Ob Mayas, Azteken, Ägypter etc... Ihr Lieben, sie hatten einfach nicht die Ablenkungen eurer heutigen Zeit, sie fokussierten bereits aus Tradition auf ihr höheres Bewusstsein. Das Erleben derzeit war mehr noch auf Geistiges ausgelegt. So auch Atlantis z.B. Wir sprachen gerade von dem Ton und welche Auswirkungen Tonfrequenzen haben können. Dies war zur Zeit Atlantis erforscht und wurde genutzt... Bis ein Ton als Waffe genutzt wurde zur Zerstörung. All das Wissen kann zur Erschaffung, aber auch zur Zerstörung dienen. Bis jetzt diente das Wissen auf der Erde zur Zerstörung... So auch Untergang der Mayas etc.


RL: Und wer steuert dies, also wie das Wissen eingesetzt wird?
Medium: Nun… Die Vollseelen, Guides und natürlich auch der Wille der Teilseele.


RL: Wird also untereinander abgesprochen und dann umgesetzt?
Medium: Wie mit Wissen umgegangen wird, gehört natürlich auch in die Verantwortung der TS. Großereignisse wie der Untergang Atlantis und Lemurien sind Planpunkte, richtig, und werden von den Vollseelen im Licht vereinbart.


RL: Und mit der Industrialisierung ging die Fokussierung aufs Geistige größtenteils für uns verloren? Oder gab es andere Gründe? Sky fragt nach Missbrauch der Fähigkeiten.
Medium: Eph: Es ist richtig. Mit der Industrialisierung gingen auch andere Werte verloren. Missbrauch in dem Sinne gibt es nicht wirklich, da beide Seiten - das Gute und das Böse - wichtig sind auf der Erde. Auch ein Missbrauch dient zum Erleben. Ein Missbraucher seines Potentials weiß es in dem Augenblick nicht besser. Und wer von euch missbraucht sein Potential nicht …lächel…, indem er es verdrängt.


RL: Also der Untergang von Atlantis war ja, wie du sagtest, eine Absprache. Wo ist dieses enorme Wissen denn geblieben?
Medium: Dies Wissen ist natürlich nicht verloren gegangen. Es besteht etwas wie eine universale Datenbank, die von vielen angezapft werden kann.


RL: Die Akasha?
Medium: Ihr nennt es Akasha... ja. Jegliches BW ist ewig für euch. Und jeder, der es benötigt für sein Erleben, wird Zugang bekommen!




RL: Evelin: Was ist wahr an der Geschichte Jesu, an seinem Leben, seinem Wirken, seinem Tod? Dürfen wir an die überlieferte Botschaft glauben?
Medium: Ihr dürft sicherlich ...lach.... Für Pilatus war es wahr, dass Jesus verurteilt werden musste, für Maria nicht. Wenn ihr eine Zeugenbefragung machen könntet, so würdet ihr viele verschiedene Aussagen bekommen. Johannes sah Jesus anders wie Petrus oder gar Judas ... lächel... Die Römer wollten einen toten Jesus. Für sie kam es zum Tode am Kreuz. Die Essener wollten einen lebenden Jesus. Für sie wurde er geheilt, und er wanderte weiter nach Indien. Für die anderen wiederum erstand Jesus auf vom Tode, und sie feierten ihn als Märtyrer. Nun, was möchtet ihr glauben, davon hängt es ab.


RL: Und wie erlebte es Jesus selbst?
Medium: ...lächel... Jesus selbst erlebte alles, da er zum Zeitpunkt seiner Kreuzigung bereits das volle Bewusstsein hatte. Aber er erlebte tatsächlich eine Kreuzigung. Nicht Simon war es, der am Kreuze hing. Es war Joshua... Doch waren ihm alle Wahrscheinlichkeiten bewusst. Er erlebte bereits multidimensional.


RL: Joshua?
Medium: Hebräisch... Für Jesus... Ich kann’s nicht lassen ...haha....


RL: Sein Wirken, so wie es in der Bibel steht, ist aber eher ein Thema für eine längere Sitzung, nehme ich an?
Medium: Aber bezüglich Jesus wird es ein spezielles Themenreading noch geben. Richtig.




RL: Ok, dann müssen wir uns noch gedulden. Konika: Die "Zeit" vergeht so unglaublich schnell, bzw. immer schneller. Ich denke die "Zeit" ist in diesem Zusammenhang so was wie ein Freund (Weckruf) für viele, die Gedanken kommen schneller zurück (materialisieren sich). Was hast du zur "Zeit" und dem "NEUEN BEWUSSTSEIN" zu sagen?
Medium: Noch kurz als Antwort für Evelin…


RL: Ja bitte.
Medium: Dein Glauben ist so, wie du ihn benötigst. Es wird sich von alleine verändern, verzweifele nicht! So, nun zu Konikas Frage. Der Zeitbegriff ist äußerst subjektiv spürbar. Für manche manifestiert sich etwas schneller, das ist abhängig vom Bewusstsein. Aber wenn du mit einem Nachbarn sprichst, der auf etwas wartet, so wird er dich mit großen, fragenden Augen anblicken …lächel...Denn für ihn vergeht die Zeit kaum ...lach.... Es gibt auch kein neues Bewusstsein, denn all das Bewusstsein existiert bereits. Es geht bei euch mehr um die Erinnerung daran, dass es bereits existiert. Die Schleier des Vergessens werden bei machen stärker, bei manchen weniger stark gelüftet ...lach.... Wenn ich euch sage: Erinnert euch! Erinnert, wer ihr wirklich seid. Dann prüft euch, was bei euch erscheint ...lächel....




RL: Christina: Wie ist der Widerspruch zu erklären, dass man einerseits erst warten muss, bis eine Seele ihr Leben astral verarbeitet hat (ca. 6 Monate) und andererseits es aber keine Zeit drüben gibt. Normalerweise müssten wir dann ja direkt nach dem Übergang einen Kontakt aufbauen können. Warum diese Wartezeit?
Medium: Nun, es gibt tatsächlich etwas wie Zeit.....auf den Astralebenen. Es sind wie "Bewusstseinseinheiten". Entwicklungseinheiten, die ähnlich einer Abfolge noch sind. Je lichter und klarer das Bewusstsein wird, umso schneller ist der Kontakt auch möglich. Kurz nach dem Übergang auf die Astralebenen gibt es immer noch eine Art von Linearität. In dieser Abfolge benötigen viele Seelen ihre Verarbeitungsentwicklung. Erst wenn der Emotional- und Mentalkörper in den Lichtkörper verwandelt wird..., erst im Lichtkörper wird die Multidimensionalität erfahren.


RL: Aber zur VS müsste der Kontakt direkt aufzubauen sein, oder? Könnte denn die VS rein theoretisch einen Teilaspekt zwecks Kontaktes abspalten, der über die gleichen Erinnerungen verfügt?
Medium: Solange Emotionalkörper vorhanden ist, gibt es eine lineare Abfolge. Er spaltet oft einen Teilaspekt ab, wenn er darin bereits geübt ist. Es gibt aber auch Vollseelen, die noch nicht soviel Erfahrung haben, somit kommt es bei dem Kontakt dann oft zu Problemen. Das andere ist mehr ähnlich wie eine Regression. Die Vollseele erinnert sich an den Teil, der in Kontakt mit z.B. einem Medium gehen will, in Richtung: Da war doch noch was? ...lach....


RL: Kann es dadurch auch zu Problemen in der Übermittlung kommen?
Medium: Natürlich... Ist aber oftmals auch bezweckt, für die Entwicklung aller Betroffenen.




RL: Also die Seelen sich nicht eindeutig genug für die Sitter präsentieren.. ja verstehe… Alex: Inwieweit wird eine gerade laufende IK von einer anderen gerade ablaufenden IK beeinflusst?
Medium: Durch Verbindung aller Teilseelen-IK über die Vollseele an sich "jederzeit". Gerade deswegen kommt es bei medialen Menschen auch zu den Überlappungserscheinungen. Das ist der Punkt, der im Glauben als Karma betitelt wird. Jede Erfahrung, jeder Gedanke wird im BW der Vollseele abgespeichert und hat Einfluss in der Multidimension auf alle IK. Nur keine Angst, ihr Lieben …lach... Ihr bekommt das bewusst nicht mit. Außer ihr fokussiert auf dieses Erleben. Nun müssen wir bald zum Ende kommen für heute. Noch eine Frage bitte und dann schließen wir …lächel....




RL: Ja, ich weiß. Trinity: Aus welcher Seelenfamilie bin ich und habe ich hier "Geschwister"?
Medium: Unsere Trinity ...lächel… kommt aus der SF Aufklärung/Guides/Heilung und schau dich um, du hast sehr viele Geschwister ...lächel.... So ist auch dein Guide dein Bruder …lächel.... Sowie Helge auch ... smile....


RL: Eph, gehört Claudia auch in diese SF?
Medium: Auch sie, richtig.


RL: Ok, ich denke, bei der Fortsetzung werden wir diese und die noch offen stehenden Fragen klären.
Medium: noch eins.


RL: Ja gern.
Medium: Trinity wird Helge unterstützen, denn sie kennt seinen Guide. Nun, das war genug. Wir werden uns bald wieder sehen alle samt.


RL: Danke Eph & alle Beteiligten. *wink* @Miriam
Medium: Eph winkt, alle anderen winken oder verbeugen sich.
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Gesperrt