10 - Chat mit Guide Eph vom 26.05.2005 - Diverse Fragen

Fragen zu den Themenreadings bitte ins Unterforum Jenseitsforum stellen!
Gesperrt
Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 336
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

10 - Chat mit Guide Eph vom 26.05.2005 - Diverse Fragen

Beitrag von apfelsine » Di 28. Feb 2012, 15:30

Die hier veröffentlichten Readings unterliegen internationalem Copyright und sind Eigentum der Webseitenbetreiber Spiritcenter und Jenseits der Thesen. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Speicherung, Übermittlung, Sendung und Wieder- bzw. Weitergabe der Inhalte in jeglicher Hinsicht ist ohne schriftliche Genehmigung der Webseitenbetreiber ausdrücklich untersagt. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an diesen Texten.

Eph ist der Guide des Mediums, Miriam der Guide des RL
Das Medium schreibt wechselweise für die Guides, hier überwiegend für Eph
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Medium: Eph, Miriam und viele andere Männer und Frauen. Hallo und Guten Abend euch allen!


RL: Hallo zusammen : ). Ich fange direkt mit den Fragen an.
Medium: Ja, gerne


RL: Wie werden Planvarianten koordiniert aufgrund von Dingen, die "wir" eigentlich erleben wollten, aber eine andere IK sie dann doch für unsere VS erfolgreich erlebt hat? Wie flexibel ist denn unser jeweiliger Inkarnationswunsch?
Medium: Varianten werden immer "aufs neue" im Licht abgeglichen durch die Vollseele selbst. Das stört aber nicht die Flexibilität. Es kann auch schon mal vorkommen, dass das Erleben zweier IK oder mehr in gleicher Richtung verläuft. Trotzdem ist es individuell erlebbar. Nur weil eine IK eine Herausforderung gelöst hat z.B. ..., bedeutet es nicht, dass es für die andere IK genauso gelöst ist, da sie einen anderen Weg sucht.




RL: Ok. PercyPan: TALAFAHEI - steht dieser Wortlaut in einem besonderen Zusammenhang mit Fatil (irdisch-zeitlich war dies sehr eng beieinander ...)?
Medium: Nein, dies Wort gehört in einen anderen Kontext, welcher mit Percy selbst zu tun hat. Nicht Bezug mit Fatil in speziellem Sinne. Allerdings ist es auch eine andere Sprache....lächel… aramäisch.




RL: Evelin: Was hat es mit den doch sehr umstrittenen "Theorien" Erich von Dänikens auf sich und in wieweit entsprechen sie den Tatsachen?
Medium: Teils eigene Dichtung, teils tatsächliches Geschehen. Erich projiziert andere Wahrscheinlichkeitsrealitäten mit hinein. Der Grundsatz, dass Außerirdische (für euch Außerirdische) vor Tausenden von Jahren die Erde besuchten, ist so auch real, so wie es real ist für euch, dass es in diesem Moment Außerirdische gibt.




RL: Kann man als Angehöriger durch positive Gedanken und Gebete Verstorbene aus dem "Geistergürtel" herausholen?
Medium: Gebete und Gedankenformen können alle Betroffenen unterstützen, die es ausdrücken und es empfangen und verwerten können. Doch nicht alle GG-Seelen möchten diese Erfahrung machen. Sie brauchen eine andere Erfahrung, und die höhere Schwingung kommt erst nach und nach an sie ran. Doch es ist noch nie eine Seele im GG geblieben …lächel....




RL: Malin: Zum einen wüsste ich gerne, wie es möglich ist als inkarnierte TS hier mit dem Emotionalkörper in andere Systeme zu reisen. Gibt es auch eine Art *Rutschbahn* ins Fatil und zurück?
Medium: Als inkarnierte TS gibt es Grenzen. Innerhalb vom Lichtsystem sind die Astralreisen möglich, doch nicht so in ein anderes System, allenfalls über die Vollseele als Fokussierung und dann als Erinnerung (z.B. aus Traum) an die TS als Information. Die meisten Astralreisenden, die von "systemfremden" Reisen erzählen, haben dies im Lichtsystem auf einen anderen bewohnten Planeten oder andere Ebene gemacht, welches auch sehr fremd wirken mag …lächel... Um in ein anders System zu gelangen, benötigt man den Zugang übers Fatil.



.
RL: Ich lese z.B. von Seelenfamilie Aufklärung aber es gibt auch Dopplungen wie Aufklärung/Forschung, Aufklärung/Glauben. Was hat dies zu bedeuten? Ist das eine Spezialisierung?
Medium: Spezialisierungen kann man es betiteln. Imaginiert auch dazu den Stammbaum. In diesem Bild ist es am klarsten: "Aufklärung“ als Überschrift... z.B. ... Dann stammbaumähnlich "Glauben", "Medizin", "Jenseits" etc., etc… darunter. Darunter jeweils wieder Unterteilungen... Auch vermischen sich in Vollseelen sicherlich andere Aspekte, da Vollseelen ab und zu auch die Seelenfamilien tauschen.


RL: Gibt es auch "seitliche" Überlappungen?
Medium: In höher entwickelten Vollseelen kommen dann wiederum durch Verschmelzung der anderen Generationen ein Sammelsurium von SF-Aspekten zusammen. Das beantwortet die Frage... Ja. Überlappungen entstehen immer aus einem Überplan heraus. So z.B. Aufklärung mit SF Glauben Oder SF Glauben mit SF Medizin etc... 1. also aus Überplan, 2. aus SF-Wechsel, 3. aus tangierenden SF-Mitgliedern in einer IK-Gruppe.




RL: Welche Bedeutung muss man der sogen. Johannes-Offenbarung beimessen?
Medium: Nun, der Lieblingsjünger von Jesus hatte durch seine Medialität Einblicke in verschiedene Wahrscheinlichkeitsebenen. Da er selbst oft melodramatisch war ...lächel… der Donnersohn, hat er natürlich mehr die fürchterliche Apokalypse vorgezogen. Für ihn konnte die Erde gar nicht anders geläutert werden, stand er doch immer noch unter vielen Christenverfolgungstraumata. Nun, auch wenn ich euch nicht die höchstwahrscheinlichste Möglichkeit präsentieren kann, so wird es für euch nicht so geschehen wie in Johannes’ Prophezeiungen.




RL: PercyPan: Sind die Seelenebenen quasi Kompartimente von ATI (also nicht ein Abspalten, sondern ein „Unterteilen" und Spezialisieren von ATI)? Bild: Zelle -> Kompartimente wie Mitochondrien, Zellkern, Golgi-Apparat etc.
Medium: Das Wort Abspaltungen wird sehr oft von euch genutzt, doch da keine wirkliche Trennung vorherrscht, ist dies Wort nicht stimmig. Unterteilungen/Spezialisierungen ist ähnlich. An sich sind es alles Projektionen, Fokussierungen. Es sind Zustände, Bewusstseinszustände. Aber für euch, um bildlich eine Gemeinsamkeit zu finden Ebenen … lächel....




RL: Hathor: Auf welcher Stufe im Schöpfungsplan steht die Wesenheit, die Andrea Sardos Albertini war?
Medium: Andrea ist als Vollseele von der 3. Ebene. Als inkarnierte TS auf der 4. Ebene.


RL: Hatte er vor dieser kurzen Inkarnation schon andere Leben, die auf die Verbreitung des Glaubens ausgerichtet waren?
Medium: Die Seele stammt aus der SF Aufklärung/Guides/Jenseits und hatte wenige Inkarnationen auf Erden, aber alle im Bereich Aufklärung und Jenseits. Wobei dies erst im 2. Planabschnitt erlebt wurde von den Teilseelen.


RL: Ist die Arbeit von Andrea Sardos Albertini mit dem Tod seines Vaters beendet, oder wird er noch durch andere Medien (hoffentlich auch im deutschsprachigen Raum) damit fortfahren?
Medium: Die Arbeit der VS Andrea ist nicht beendet ...lächel... Doch es wird kein Teilaspekt dieser durch ein Medium noch wahrgenommen. Hier ging es um die Vater-Sohn-Beziehung, die nun sich geklärt hat.




RL: Treten wir während des Schlafes generell mit unserem Astralkörper aus unserem physischen Körper aus? Oder gibt es Unterschiede, z.B. lediglich eine Fokusverschiebung wie während der leichten Trance?
Medium: Im allgemeinen ja, generell nicht ...lach.... Es gibt Unterschiede in der Fokusverschiebung. Manchmal löst sich der Astralkörper nicht, da es für das Erleben nicht sinnvoll ist. Die Unterschiede sind allerdings spürbar. Man kann es ahnen, wie weit "man" weg war vom physischen Körper.


RL: Also treten wir nicht bei jedem Traum mit unserem Astralkörper aus?
Medium: Richtig


RL: Was läuft ab, während wir z.B. schlafwandeln?
Medium: Das ist z.B. so ein Fall. Jemand möchte seinen Astralkörper lösen (verbunden immer mit Silberschnur am physischen Körper), es funktioniert aber nicht aus individuellen Gründen, und der Astralkörper, der bestimmten Wünschen nachgehen will, zieht den physischen Körper mit. So wandeln die Menschen mit Physis.


RL: Sind dies "Fehler", oder wie können wir das sehen?
Medium: Nein, nur besondere Erlebenswünsche für alle Betroffenen, keine Fehler ...lächel....




RL: Kannst du einige bekannte, aktuell inkarnierte Seelen der 2. Bewusstseinsebene nennen?
Medium: ...lächel... Die meisten leben im Stillen. Es sind nur wenige, die als prominent bei euch gelten, aber ich nenne euch bekannte, damit ihr etwas zum diskutieren habt …lach... Stephen Hawkings, Dalai Lama, Michael Jackson. Bedenkt aber, dass es Teilseelen auf der 3. Ebene bzw. doppelt gesenkt auf 4. Ebene sind.


RL: Es "scheint" also teilweise nur wenig Bewusstsein hindurch?
Medium: Doppelt gesenkt bedeutet oftmals, dass wie bei Jackson ein Teil des BW sehr wohl gelebt wird, aber selten damit umgegangen werden kann.




RL: Der Begriff "systemfremd" suggeriert ja eine Fremdartigkeit. Ist es so, dass diese Seelen vom Interesse und BW her überwiegend in fremden Systemen inkarnieren? Oder sind es tatsächlich Seelen fremder Systeme, die nichts mit uns hier zu tun haben?
Medium: Systemfremd werden mehr die Vollseelen genannt, die mehr IK in anderen Systemen verbringen als im Lichtsystem. Alle Vollseelen sind im Haus versammelt, die Systemfremden im Fatil-Bereich des Hauses. Natürlich kann es auch schon mal vorkommen, dass sich eine Seele, die in einem anderen System inkarniert ist, bei euch verirrt... im Astralen. Oder euch aus Forschungsgründen besucht. Im irdischen, inkarnierten Teilseelenzustand ist dies andersherum nicht möglich, dazu ist das Bewusstsein nicht gegeben.


RL: Warum brauchen systemfremd inkarnierte Seelen keine solche astrale Aufarbeitung wie wir?
Medium: Die astrale Aufarbeitung dient zur Verarbeitung von emotionalen Mustern und Zuständen, auch teils Glaubens- und Gedankenmustern. Emotionale Muster sind in den anderen Systemen nicht vorhanden, da es außer von den Lebewesen im Lichtsystem keine Emotionalkörper gibt und auch der Mentalkörper anders aufgebaut ist. Astralebene also für Verarbeitung der astralen Körper. Doch es gibt im Fatil auch Verarbeitungsebenen für Seelen, die nicht aus dem Lichtsystem kommen. Doch da sind diese wiederum mit der Vollseele verschmolzen und erhalten durch die Vollseele diese Verarbeitung von manchen Gedankenvorgängen.




RL: Tonbandstimmen: Ist es also auch nicht möglich, dass "niedrig" oder erdnah schwingende Seelen auf einem Tonband stimmlich erscheinen?
Medium: Es erscheint euch sicherlich, dass es so geht, aber es ist tatsächlich so, dass kein Gerät so eine Frequenz – ob nun von niederschwingenden oder hochbewussten Seelen – wiedergeben kann. Aber... Und nun kommt die Erklärung …lächel... Es gibt Gruppen, die alle das gleiche stimmlich vernehmen, den gleichen Satz. Dies dient zum gemeinsamen Erleben, zur Verbindung, ist aber gesteuert durch die Guides durch Induktion von den gleichen Gedanken, Suggestion durch Guides. An sich bereits eine gesteuerte "kleine" Massenillusion.


RL: Und die Geräusche? Was ist da denn zu hören?
Medium: Nun, das Hintergrundrauschen, dies ist über Tonmodulation aufnehmbar.


RL: Somit erübrigt sich die Frage von Evelin, ob man Astral- oder Lichtebenen damit erreichen kann und eine Kommunikation ist es ja dann auch nicht.
Medium: Es ist eine Kommunikation …lächel... Von Guide zur TS … lächel…, aber nicht über das Gerät.


RL: Sind dann die Erfahrungen von Evelin z.B. von ihrem Guide gesteuert gewesen und wozu dienten sie?
Medium: Guidesteuerung ...lächel..., sie bat doch um Zeichen. Sie hat in ihrer Realität die Worte gehört.


RL: Waren aber keine erfreulichen Zeichen, glaube ich…
Medium: Das ist auch richtig so..., doch gesteuert durch ihren Guide. Das liegt im Auge des Betrachters.


RL: Wie meinst du das?
Medium: Unsere Evelin hatte keine Angst ...lächel…. Es war ein Zeichen ihres Guides.


RL: Evelin: Ist es möglich, dass niedrig schwingende Seelen ein Telefon aktivieren können?
Medium: Nein… siehe voriges.


RL: Auch ihr Guide?
Medium: Richtig.




RL: Katrin: Woran erkenne ich, ob ein Wunschdenken /-gefühl auf Plan liegt (evtl. vom Guide induziert ist) und eine Verfolgung dessen von der VS gewünscht ist, oder ob das Ganze nur „menschliche" Leidenschaft ist, deren Nachgehen nicht gewünscht ist?
Medium: Wenn das Erleben keine Zufriedenheit birgt, keine Klärung, auch nicht mit der Zeit, dann ist es der Wille der TS, der nicht mit dem Willen der VS konform geht. Wird von der TS etwas gewünscht, dann kann noch soviel Energie der TS dort hineingesteuert werden, sie kommt aber nicht zum Ziel, auch nicht um 100 verschiedene Wege.


RL: Und wie merkt man es früher als nach 100 Versuchen? *g*
Medium: Der eine spürt es beim ersten Versuch, der andere fühlt es erst beim 100. mal, das gehört wiederum zum Erlebensplan…lach An sich aber eine einfache Frage. Indem man in sich hineinhorcht und somit eine Verbindung zur VS bewusst herstellt. Dann wird es sofort klar, der Unterschied ist deutlich spürbar.




RL: Ist aber manchmal schwer. Ok, wir sind mit den Fragen fertig. Möchtest du noch etwas hinzufügen?
Medium: Ja, ich möchte euch allen eine Frage stellen …lächel....so gesehen als Hausaufgabe ...lach...


RL: ja bitte :-).
Medium: Was bewegt euch im Tiefsten, mir zuzuhören? ...lächel... Welche Motivation bewegt euch? Was könnt ihr davon umsetzen für euch in diesem Moment? ...lächel... Dies ist der Punkt, um sich zu öffnen. Denn wenn euch dies klar wird, habt ihr den Punkt, um euch euren Guides zu öffnen. Ich möchte eure Sehnsucht nach eigener Kommunikation antreiben … lächel…, so dass die Sehnsucht so hoch und stark werde, dass ihr euch öffnen müsst ... lächel…. ohne Wenn und Aber, ohne Vermeidungen und Ausflüchte, denn alle, die hier sind und auch andere, sind dazu fähig. Somit beende ich dies mit einer Lehrzeit für euch ... lächel...


RL: Danke dir, Eph und allen anderen :-)). Bis bald *wink*
Medium: Alle winken…
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Gesperrt