21 - KRANKHEITEN ALLGEMEIN

Fragen zu den Themenreadings bitte ins Unterforum Jenseitsforum stellen!
Gesperrt
Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 331
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

21 - KRANKHEITEN ALLGEMEIN

Beitrag von apfelsine » Di 28. Feb 2012, 15:37

Die hier veröffentlichten Readings unterliegen internationalem Copyright und sind Eigentum der Webseitenbetreiber Spiritcenter und Jenseits der Thesen. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Speicherung, Übermittlung, Sendung und Wieder- bzw. Weitergabe der Inhalte in jeglicher Hinsicht ist ohne schriftliche Genehmigung der Webseitenbetreiber ausdrücklich untersagt. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an diesen Texten.

Eph ist der Guide des Mediums, Miriam der Guide des Readingleiters (RL)
Das Medium schreibt wechselweise für die Guides, hier überwiegend für Eph
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Medium: Eph und Miriam. hallo Carmen.


RL: Guten Abend zusammen. Ich bin ganz offen heute für jedes Thema…
Medium: Unser heutiges Thema ist Krankheit und der Sinn für die Teil- / Vollseele, der aus der Krankheit erfahren wird.


RL: Darüber haben andere schon ganze Bücher geschrieben. Ich hoffe, wir werden wenigstens ansatzweise etwas rüber bringen können innerhalb dieses vergleichsweise kurzen Gespräches.
Medium: Wir sprechen hierbei über körperliche und psychische Krankheiten.


RL: Beide Themen innerhalb dieser Sitzung?
Medium: Ja, allerdings mehr allgemein, denn der Sinn für beide Bereiche ist derselbe. Fangen wir an, indem ich Krankheit definiere. Wenn auf einer der folgenden Ebenen eine Disharmonie im Energiefeld entsteht, kann sich dies in Krankheit ausdrücken.
Mentale Ebene: Durch Muster / Filter im Mentalkörper entstehen Gedankenprozesse, die sich im psychischen Verhalten und auch bis zu Symptomen im somatischen Bereich äußern können.
Emotionale Ebene: Durch Trauma, Verletzungen, Unterdrückung der Emotionen kann auch dies Symptome in der Psyche sowie im Körper zur Konsequenz haben.
Krankheit bedeutet ein Ungleichgewicht im Energiehaushalt. Und der Körper bzw. die Psyche übernehmen dann als Überdruckventil die Aufgabe dieses Ungleichgewicht sichtbar nach außen zu projizieren.

Nun gibt es für die Teilseele 2 Krankheitsgrundursachen:
1. die Vollseele traf eine Vereinbarung für die Teilseele, mit einer Krankheit umzugehen. Diese Krankheit gehört dann zu den Eckpfeilern des Inkarnationswunsches.
2. eine Krankheit ist nicht "vorprogrammiert", sondern eine Entwicklung aus der Teilseele heraus, als Projektion der Teilseele.
Beide Punkte dienen natürlich dem Erleben der Teil- / Vollseele und aller Betroffenen im Umfeld.

Hierzu Fragen?


RL: Wie findet der jeweilige Mensch heraus, was bei ihm die Grundursache ist?

Medium: Nun, im Grunde gibt es hier folgende Unterscheidungsmöglichkeiten: wenn es eine Hürde gemäß IK-Wunsch der VS ist, kann noch soviel daran gearbeitet werden und Heilungsmethoden ausprobiert werden und es wird nicht von Erfolg gekrönt sein - außer es ist im IK-Wunsch Heilung vorgesehen.


RL: Kann man auch sagen, dass z.B. angeborene Krankheiten IK-Wunsch sind?

Medium: Meistens sind chronische Erkrankungen, aber auch spontane Krankheiten, die tödlich enden, eine Hürde und ein IK-Wunsch - angeborene Erkrankungen somit auch.


RL: Ab welchem Alter baut ein Mensch ein Ungleichgewicht auf, welches sich in einer Krankheit äußert? Ich frage, weil es ja z.B. viele Kinder gibt, die unter Neurodermitis leiden. Ist dies vielleicht eine Reaktion auf ihr Umfeld, weil sie sich vielleicht unwohl in ihrer Haut fühlen und dann so reagieren?

Medium: Nun, dies kann jederzeit sein, ob nun mit einem Tag bis zum Lebensende.


RL: Es hängt also nicht von einem gewissen Maße an BW ab, welches wir z.B. als Teenager erst haben, oder als Erwachsener?

Medium: Nein... unabhängig vom BW treten chronische Erkrankungen schon bei Säuglingen z.B. auf. Ist es eine Filtereinstellung, die bereits entweder im astralen Körper voreingestellt ist, oder der Auslöser liegt in der pränatalen Phase und das Kind übernimmt hier als Überdruckventil Energien der Mutter - wiederum aus einer Vereinbarung zwischen diesen beiden Seelen. Neurodermitis z.B. muss aber als chronische Erkrankung nicht nur aus diesem Grundsatz heraus ersichtlich werden. Gerade bei dieser Krankheit ist es zu erkennen, ob es nicht eine Projektion der TS ist.


RL: Wie meinst du "Projektion der TS"?

Medium: Bedingt durch das soziale Umfeld, bei dem das Kind z.B. sich nicht anders abgrenzen kann. Teilseelen projizieren ständig... nicht nur harmonische Erschaffungsenergien, sondern auch zerstörerische.


RL: Die TS des Kindes oder die der Mutter im obigen Fall?

Medium: Nun, hier kommt es auf das Alter des Kindes an. Bei Säuglingen mehr die Energien der Mutter / Eltern und bei älteren ihre eigenen als Reaktion auf das Umfeld.
Um nochmals zum "Auffinden" des Grundes zu kommen… Zuerst ist es wichtig für die Teilseele zu analysieren: seit wann besteht die Krankheit? Was ist derzeit passiert? In welchem Muster wurde erlebt? Welche Energien werden durch die Krankheit ausgelebt? Was versucht der Körper oder die Psyche auszudrücken mit den Symptomen? Zu was ist die Psyche oder der Körper dann nicht mehr fähig zu "tun" und zu was dient diese Krankheit? Bis hin zu dem Punkt: welche "positiven" Eigenschaften können dadurch erarbeitet werden?


RL: Ist dies auch bei Krankheiten, die durch Unfälle entstanden, zu beachten?

Medium: So ist es... Auch Unfälle sind Ausdruck eines äußeren disharmonischen Zustandes. Auch Unfälle, bei denen das Opfer "offensichtlich" keine Selbstbeteiligung trägt, entstehen aus Resonanz heraus und oft natürlich durch Vereinbarungen. Die meisten Krankheiten allerdings könnten bereits, wenn sie im Vorfeld erkannt werden, vermieden werden.


RL: Du hattest im letzten Gespräch angedeutet, dass dich bei diesem Reading hier ein Kollege unterstützt, oder meintest du ein anderes Reading?

Medium: Ja, das ist richtig. Doch unser Jonas kommt dazu, wenn es um die Heilungsalternativen im Bereich Energiearbeit geht, das gehen wir dann im nächsten Gespräch an weil dies ein Kapitel für sich ist. Mit Vorfeld meine ich folgendes: bereits in Träumen, wenn die Teilseele auf Verarbeitungsebenen oder Wahrscheinlichkeitsebenen reist, bekommt sie Informationen, die das Ungleichgewicht anzeigen. Ob nun Angstträume oder eventuelle Bilder von Sanatoriumsaufenthalten etc., auch Arztbesuche im Traum weisen darauf hin, dass auf einer Ebene etwas nicht stimmig ist. Wenn auf solche Zeichen der astralen Welt nicht eingegangen wird, wird sich dies in der Psyche oder in der Soma einen Kanal suchen.

RL: Ein solcher Traum bedeutet also nicht, dass man bereits krank ist und zum Doc gehen sollte, sondern, dass energetisch etwas im Ungleichgewicht ist?
Medium: Richtig.


RL: und dann sollte man nach der möglichen Ursache suchen?

Medium: Die TS darf das Ungleichgewicht letztendlich auf einer Ebene bearbeiten, oder dies nach außen (in den Körper) projizieren - von "sollen" reden wir nicht. ...lach... Aber es wäre sinnvoll.
RL: Ok. ;-)
Medium: Seht, wir wollen hier nur aufmerksam machen, was möglich ist.
RL: Ja ich verstehe schon. :-)
Medium: Die Bereitschaft zur Aufnahme liegt bei euch.


RL: Wir sprachen bis jetzt über menschliche IK… Wie sieht es mit z.B. Haustieren aus?

Medium: Das gilt für jede TS. Wobei Haustiere wie Kleinkinder oft mehr als Ventil für die Energien der "Herrchen/Frauchen" und der Eltern dienen.


RL: Es gibt in manchen Hospizen Tiere, die die sterbenskranken Menschen unterstützen. Hier wird aber selten ein Tier krank, woran liegt das?

Medium: Natürlich... Diese Seelen wollen sich gemäß IK-Wunsch genau dieser Aufgabe widmen sowie auch die meisten Haustiere bezüglich menschlicher IK einer Aufgabe nachgehen.


RL: Es ist also alles immer individuell und pauschale Aussagen kann man nicht treffen?

Medium: Es ist absolut individuell. Ergründbar nur in sich selbst durch Zwiegespräche mit der eigenen VS oder den Guides.


RL: Man kann also auch nicht sagen, inwiefern welche Symptomatik auf welche Ursache hinweist?

Medium: Nicht pauschal... wie manche Heiler dies machen würden.


RL: Gibt es denn ungefähre Leitbilder, anhand derer wir ungefähr ableiten können, was unseren Energiefluss denn nun möglicherweise blockiert?

Medium: Als Beispiel: man kann nicht sagen, dass ein Herzerkrankter nicht fähig ist, Liebe anzunehmen, oder zu empfinden. Diese Pauschalisierungen könnten zutreffen, oder auch nicht. Leitbilder sind Pauschalmodelle... die Analyse der Blockaden sollte mehr in den individuellen Seelenerfahrungen liegen.


RL: Dann stelle ich es mir sehr schwierig vor, auf die Ursache zu kommen, besonders wenn man so gar nicht mehr genau weiß, wann sich die Krankheit geäußert hat und was zu dem Zeitpunkt im Leben das Ungleichgewicht brachte.

Medium: Nun, diejenigen, die wirklich an die Ursache, an die Wurzel kommen wollen werden natürlich auch zu Techniken hingeführt von ihren Guides oder mitinkarnierten Helfern. Meistens ist aber diese Bereitschaft, die "wirkliche" Ursache zu suchen durch die Fokussierung auf die Materie bzw. ins "Außen" blockiert. Erst wenn bei den Menschen genug Leid empfunden wurde, öffnen sie sich auch anderen Alternativen. Manche Seelen bevorzugen auch lieber die physischen Schmerzen. Die emotionalen Schmerzen sind für sie unerträglicher. Solche Seelen sind wirklich insgeheim froh, dass Leid über den Körper projiziert wird und nicht im psychischen Bereich.


RL: Bedeutet das, sie werden bei psychischen Problemen krank und verarbeiten so ihren Stress, oder andere Probleme?


Medium: Richtig... und fühlen sich dann aber psychisch erleichtert, weil z.B. der Körper dann ausdrückt... "vertrage keinen Stress mehr - muss mich hinlegen - brauche Ruhe". Der Verstand, die Psyche würde dieses nie so zugeben. ...lächel...


RL: Und was dann meist passiert, wenn derjenige dann trotzdem weiter arbeitet und sich keine Ruhe gönnt, wissen wir auch. ;-)

Medium: Doch spätestens dann, wenn der Körper nicht mehr möchte, muss auch der Verstand die Kontrolle aufgeben.


RL: Ich weiß, es sind einige bei uns in den Foren, die sich aber mit schwerwiegenderen Problemen, als denen einer evtl. Grippe herumschlagen. Ich würde gern helfen, weiß aber nicht wie.

Medium: Das ist richtig. Deswegen haben wir dieses Thema auch mit Priorität bearbeitet. Wir können hier nur Hilfe zur Selbsthilfe anbieten und nicht auf Einzelfälle eingehen. Dieses würde in den Bereich der zuständigen Guides fallen. Die Hinweise zur analytischen Erforschung sind aber trotz allem für jeden anwendbar. Auf die dazugehörigen Techniken werden sie geführt, wenn es denn so vereinbart ist. Ich resümiere nochmals die Hinweise.
Fragt euch folgendes:
1. wozu dient die Krankheit?
2. an welche Kraft kommt ihr durch diese Krankheit?
3. welche Emotion, welcher Gedanke wird durch die Krankheit ausgedrückt?
4. welche Situation, welche Wahrnehmung, Sichtweise war der Auslöser dieser Krankheit?


RL: und wenn diese Punkte geklärt sind, was kann man dann tun?


Medium: wenn diese Punkte ins BW dringen, dann löst sich bereits viel an Energie auf. Entweder durch Ausleben der Emotionen, oder durch sichtbare Alternativen der "Umprogrammierung" von Gedankenmustern.


RL: heißt das, dass das Ausleben der Emotionen ein wichtiger Punkt ist? Dann ist es vielleicht gar nicht gut, sich immer zu beherrschen, wenn man am liebsten in den Tisch beißen würde?

Medium: Nun, wer lieber in den Tisch beißt, als die Emotion bewusst zu erleben, der könnte schneller seine Zähne verlieren als ihm lieb ist. ;) Hier machen wir aber noch einen feinen Unterschied im bewussten, Ausleben... sprich Fühlen und dem Ausleben in Bezug auf Emotionen auf andere Seelen zu projizieren. Wir wünschen also nicht, dass ihr mit eurer Wut z.B. andere Menschen verletzt, sondern sie für euch fühlt und angemessen damit umgeht.


RL: Also weder das Eine noch das Andere. Keine Zahnabdrücke im Tisch aber auch keine ungebremsten emotionalen Ausbrüche?

Medium: Die Mitte zu finden ist auch hier die Priorität. Bedenkt einfach: wer keinem anderen schaden will, sollte alles daran setzen, sich nicht auch selbst zu schaden. Viele Krankheiten wurzeln in Angst und Autoaggression, in Selbstzerstörungsmechanismen.


RL: Der Spruch: In einem gesunden Körper lebt ein gesunder Geist.. ist also gar nicht so weit her geholt?
Medium: Richtig... außer (!!!!) es ist ein IK-Wunsch der VS, denn auch in einem kranken Körper kann ein völlig gesunder Geist leben, sowie auch anders herum


RL: Er stimmt also teilweise.
Medium: Ja. In dem Bereich, wo es um Eigenprojektionen der TS geht trifft es zu. Aber wir wissen alle zu welchen Erlebnissen für die Entwicklung die VS "fähig" sein kann. ;)


RL: Ja, leider. Viele davon sind sehr tragisch aus irdischer Sicht.
Medium: nun, wir beenden dieses Kapitel bezüglich Allgemeininformationen und werden dann das nächste Mal mit Heilungsalternativen und vor allem auch Heilung über Astralebenen und Lichtebenen fortfahren.


RL: Ja. gerne. :-) Somit bedanke ich mich bei allen Beteiligten und sage bis bald. :-)
Medium: Dazu kommt dann Jonas, der für euer Ressort im Bereich Aufklärung/Guides/Heilung zuständig ist. Beide winken.
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Gesperrt