22 - HEILUNG TEIL 1

Fragen zu den Themenreadings bitte ins Unterforum Jenseitsforum stellen!
Gesperrt
Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

22 - HEILUNG TEIL 1

Beitrag von apfelsine » Di 28. Feb 2012, 15:37

Die hier veröffentlichten Readings unterliegen internationalem Copyright und sind Eigentum der Webseitenbetreiber Spiritcenter und Jenseits der Thesen. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Speicherung, Übermittlung, Sendung und Wieder- bzw. Weitergabe der Inhalte in jeglicher Hinsicht ist ohne schriftliche Genehmigung der Webseitenbetreiber ausdrücklich untersagt. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an diesen Texten.

Eph ist der Guide des Mediums, Miriam der Guide des Readingleiters (RL)
Das Medium schreibt wechselweise für die Guides, hier überwiegend für Jonas
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Medium: Eph und Miriam.


RL: Guten Abend. :-)
Medium: Hallo Carmen. Nun, wir sprechen heute über das Thema mögliche Heilungsmethoden. Hierzu werden wir einen Gastsprecher bekommen. Ein junger Mann in weißem Shirt und weißer Hose. Schönen guten Abend.


RL: Schönen guten Abend. :-)
Medium: Bin der Jonas und für euer Ressort im Bereich Heilung tätig.
RL: Schön, dich zu treffen.
Medium: Ich habe schon einige Gespräche mit dem Medium gemacht und konnte helfenderweise unterstützen. Es ging vor allem dabei um Entfernungen von Anhaftungen aus anderen Systemen, da ich systemübergreifend "arbeite".
RL: Ja, ich habe davon gehört.. Nun hilfst du uns mit deiner Fachkenntnis in Bezug auf die Heilung unserer irdischen Körper?
Medium: Ja. Aber bitte beachtet, dass Heilung nur dann möglich ist, wenn es dem Inkarnationswunsch der Vollseele entspricht.
RL: Wir können ja das Thema nur ansatzweise innerhalb eines kurzen Readings eingehen, aber ich hoffe, es kommt doch einiges rüber.
Medium: Wir greifen auf astraler Ebene, wenn die Seele noch inkarniert ist sonst nicht ein.
RL: Ja, das sagte uns Eph bereits im letzten Gespräch.

Medium: Nun fangen wir einfach mal bei der gesenktesten Version der Heilung an, also den Körpern, die am "engsten" mit dem physischen Körper verbunden sind. Dies läuft natürlich über Energieaustausch über Emotional- und Mentalkörper. Wir legen hierbei nicht die "Hände" an die Körper, wie es Geistheiler bei euch machen, sondern wir brauchen nur Informationen sprich Gedanken in euer Energiefeld zu lenken. Dies ist dann wahrnehmbar als z.B. Kribbeln oder als warme Strahlen.


RL: An der Stelle, wo die Heilung eingeleitet wird, oder an einer zentralen Stelle des Körpers stellvertretend?


Medium: das ist verschieden. Manchmal an der Stelle, wo die Krankheit sich äußert, oft aber da wo der Betreffende "offen" ist.


RL: Ich kenne Kopfkribbeln, also meine Kopfhaut fühlt sich so an, als würden ganz sanfte Blitze darüber zucken. Ist dies solch ein Ausdruck der Heilung?

Medium: Bei den meisten fließt diese Energie über den Kopf oder auch Nackenbereich (Kehlkopfchakra) Herzbereich (Herzchakra) ein. Es muss kein Heilungsvorgang sein. Es kann auch allgemeiner Informationsaustausch sein. Aber ähnlich fühlt sich dieses an für euch. Dort wo sich die Krankheit äußert ist die Blockade... wir gehen dann meist über "Umwege", vor allem wenn schon eine starke Somatisierung vorliegt.


RL: Die Heilung ist mit euch vereinbart, wie Eph sagte. Aber warum kann sich ein Mensch nicht selbst heilen und benötigt Hilfe der Guides, oder ist dies nicht immer notwendig?
Medium: Eine Selbstheilung passiert erst, wenn der Betroffene wirklich bereit für die Heilung ist und die dazugehörige Energie auch annehmen kann. Und Selbstheilung kannst du es auch nennen, wenn wir die Energie einleiten, denn dies ist ja Wunsch der Vollseele, also des eigenen Selbstes. Somit heilt sich ein Mensch immer selbst, verstehst du?


RL: Ja, ist klar.
Medium: Manchmal ist aber auch der Übergang ins Jenseitige die Heilung.


RL: Im Grunde will kein Teilaspekt krank sein. Es ist schwierig für uns, damit umzugehen, wenn wir dann doch krank werden. Der Wunsch der Vollseele ist dann sehr weit weg und nicht nachvollziehbar, warum wir so sehr hier leiden sollen.

Medium: Also, da muss ich dir mal was sagen dazu. Natürlich will keiner leiden und Schmerzen haben und doch gibt es Anteile in euch, die sagen: oh ja, mir kommt das jetzt recht, krank zu sein, dann muss ich nicht arbeiten, dann kann ich meine Verantwortung abgeben.
RL: Ja, das kenne ich. ;-)
Medium: Dann brauche ich nicht dies, oder das zu tun. Oder wenn z.B. bei euch Ängste vor etwas auftauchen, dann kommt euch so eine Blockade auch sehr gelegen. ;)

RL: Es geht für mich aktuell aber um die schweren Krankheiten, die lebensbedrohlich sind. Natürlich wissen wir, dass es kein Ende unserer Existenz ist und dennoch würden wir viel lieber an diesem Leben festhalten...

Medium: Die schweren Krankheiten, die für euch den "Tod" bringen können oder vielleicht ein schweres Leben offenbaren, sind nicht nur für euch heftige Hürden, sondern auch für eure Umgebung, eure Freunde, eure Angehörigen, etc.

RL: Auch wenn unsere Kinder krank sind und eine Heilung erst nach dem Übergang möglich ist, weil dann der physische Körper abgelegt wird, bergen in uns den Wunsch nach diesseitiger Heilung, weil wir unsere Kinder ja nicht "hergeben" möchten. Dies ist alles selbstverständlich rein irdischer Fokus, also Froschperspektive und somit natürlich eine schwerwiegende Hürde.
Medium: Manche bringt es zum Mitgefühl, manchen zur Verbitterung.


RL: Richtig, je nachdem wie wir es betrachten und damit umgehen lernen... und manche werden dann vor Trauer krank.

Medium: Also, ich empfehle da einfach, macht alles was in euren Möglichkeiten steht, um Betroffenen zu helfen. Das ist eure geistige Pflicht und wenn jemand um Hilfe bittet, ob nun aus Verzweiflung oder weil er einfach keinen Rat mehr weiß, der bekommt aus dem Geistigen von uns auch immer Antwort.
Nun lass uns einfach mal ein Beispiel nehmen, damit alles ein wenig konkreter wird. Wir nehmen, ohne Namen zu nennen, eine Person aus eurem Forum bei der eine Heilung erfahren werden soll. Diese Person leidet an vielen Symptomen, ob nun Knochenprobleme, auch organische Blockaden. Ärzte haben vieles festgestellt und dann wieder über den Haufen geworfen... die Diagnosen waren vielseitig. Und es kommt immer wieder etwas anderes dazu. Für uns erkennbar: eine starke Blockade im Solarplexus und im Harabereich.
RL: Harabereich?
Medium: Nun das zweite Chakra.
RL: Ich kenne mich mit Chakren nicht so gut aus.
Medium: Also für euch ist es der Unterkörper. Nun gehen wir da einfach analytisch vor: die Seele vereinbarte mit den Eltern bereits emotionale "Stressphasen"., Besonders im väterlichen Bereich seit der Kindheit unterdrückte die Betroffene Wut, Hass, Trauer, Verletzungen und im Emotionalkörper wurden diese Energien nie abgeleitet.

RL: Auch vereinbarungsgemäß? Bzw. was genau wollte die Seele erfahren?
Medium: Nun, um Krankheit zu erfahren und auch dessen Heilung, muss sich die Energie auch demgemäß stauen.


RL: Verstehe.
Medium: Letztendlich ist es das Ziel, die beiden Extreme Krankheit und Gesundheit zu erleben, um dann z.B. selbst auch im heilerischen Bereich tätig sein zu können AUS ERFAHRUNG am eigenen LEIB.


RL: Ok.
Medium: Bei dieser Person liegt die Wurzel der Krankheit im Bereich selbstzerstörerischer Energien, sehr extrem in der Selbstabwertung, Selbstablehnung, so weit gehend, dass Autoaggression stattfindet und sich diese Energie bereits in manchen Organen wie Leber und Galle verselbständigt.


RL: Verstehe ich es richtig, dass erst dann Heilung stattfinden kann, wenn dieser Person dies bewusst ist, oder auch ohne Erkenntnis des Teilaspektes?

Medium: Zu einer Heilung wird es kommen. Doch bei dieser Person mit Bewusstheit, da es im Entwicklungsplan so vorgesehen ist. Das muss nicht bei jedem so sein. In diesem Fall ist es aber wichtig, dass sich die Person des Heilungsweges Schritt für Schritt bewusst ist, damit es nachvollziehbar noch im irdischen Leben wird zur Weitergabe von Informationen. Formal für die Medizin ist die Ursache eine Autoimmunerkrankung der Leber.
Wir sehen die Ursache
1. in dem Inkarnationswunsch der Seele und
2. in der emotionalen Blockade verursacht durch kindliche Traumata.
Punkt 2 ist der Schritt, um alles in die Wege zu leiten. Der Same ist der Wunsch der VS, die Wurzeln sind die Emotionen hier.


RL: Hätte bei diesem IK-Wunsch der Seele es auch passieren können, dass keine Stauung durch Blockaden eingetreten wäre, weil bereits vorab eine Bewusstwerdung der kindlichen Traumata dies verhindert hätte?
Medium: Bei dieser Seele nicht. Die Bewusstwerdung ist erst in der kommenden Zeit möglich. Die Person hätte alles vorher nicht verkraftet.


RL: Dies Beispiel ist also individuell zu sehen?

Medium: Ja klar… Wie jedes Beispiel individuell ist. Es gibt keine pauschalen Seelenpläne. …lach... Also wie kann hier ein Heilung aussehen? Sobald der Körper Krankheitsanzeichen zeigt, also bereits Symptome MUSS auf allen Ebenen gearbeitet werden.-. somit nicht nur im energetischen, geistigen oder emotionalen Bereich, sondern auch am "Körper". Damit meine ich, dass nicht nur an den Emotionen, an der Wurzel, der Ausgangsituation (z.B. das Trauma) gearbeitet wird, sondern gleichzeitig die Gedankenprogramme dazu (die mentale Ebene) und die Entsprechung auf materieller Ebene abgedeckt werden.


RL: Und ich dachte mit materiellen Medikationen - sind diese denn überhaupt notwendig? Oder anders gefragt: inwieweit wirken denn irdische Medikamente? Ist es so, wie ich mal las, dass diese Medikamente nur dann Wirkungen aufweisen, wenn sie genügend Energie erhalten (durch Glaubensmuster und im Sinne des IK-Wunsches durch die VS) und nicht wie die Medizin sagt durch nachweisbare bio-chemische Vorgänge?

Medium: Nicht unbedingt. Solange aber ein Programm vorherrscht, das aussagt ohne Pille geht es nicht wird keine Sicherheit gefunden, keine Selbstsicherheit und kein Vertrauen in Heilung. Es liegt tatsächlich somit an den Filtern der Betroffenen. Diese Filter greifen tief bis auf die Knochenebenen. Wer aber schon massig Medikamente schluckte, oder operative Eingriffe vornehmen ließ, der wird merken, dass bei so einem IK-Wunsch, wie bei dieser Seele, Medikamente und medizinische Eingriffe nicht mal mehr beruhigend wirken - gerade vielleicht noch die schlimmsten Schmerzen nehmen... bzw. den Menschen betäuben können. Doch Betäubung bringt absolut keine Entwicklung.
Heilung auf materiellem Wege funktioniert folgendermaßen:
diese Person müsste sich einen Platz suchen, wo sie sich absolut geschützt und sicher fühlt, dann ihre eigenen Hände in der krankheitsbefallenen Region auflegen und mit allen Sinnen diese Region erkunden, ertasten, erfühlen, sich ein Bild machen, die Krankheit riechen und dann zuhören was die innere Stimme dazu sagt. Den Körper sprechen lassen: was würde der Körper am liebsten nun machen? Sich in Embryohaltung am liebsten verkrümmen, oder lieber aufspringen und weglaufen... oder wild um sich schlagen? Den Körper somit diese blockierte Energie ausdrücken lassen, damit er es nicht mehr über Krankheit ausrücken muss. Am besten geht dies durch Bewegung, denn dafür habt ihr ja nun auch mal den Körper.


RL: Und wenn die Bewegung durch Schmerzen eingeschränkt ist?

Medium: der Körper schmerzt, weil die Angst vorm Loslassen die Schmerzen produziert. Schmerz ist immer Angst und wenn der Körper diese Angst anders ausdrücken darf, dann löst sich der Schmerz auf.


RL: Ich weiß, wir sprechen über geistige Heilung, aber lass mich noch mal nachfragen, was es mit Medikamenten wie z.B. Antibiotika auf sich hat. Wirkt dies, weil es Bakterien bekämpft (wie es in medizinischen Tests nachgewiesen ist) oder wirkt es nur, weil wir es glauben? (grob gesehen, ohne Ausnahmen näher zu betrachten)… Früher gab es Antibiotika ja nicht und dadurch starben viele Menschen. Es wirkt ja z.B. auch bei Menschen, die NICHT dran glauben können (aus Unkenntnis dessen, was man ihnen verabreicht).

Medium: Alles wirkt, ob nun Medikamente oder Placebos, wenn genügend Menschen ein Energiefeld erzeugt haben, auf das diese Dinge projizierbar sind.
RL: genauso wirken manche Medikamente als Gift, weil sie in zu hohen Dosen gegeben wurden (versehentlich)…
Medium: Nun, auch solche "Unfälle" versehentlicherweise durch Überdosierungen sind in der Vereinbarung der Seelen mit einbegriffen.

RL: Es ist in dem Fall dann wessen Energiefeld?
Medium: Da geht's es aber nicht mehr um das Energiefeld des medizinischen Mittels, sondern um die Seelenvereinbarungen.


RL: gut, aber warum bestehen dann Medikamente Labortests und sind derart klar in chemische Bestandteile aufgegliedert?
Medium: Nun, was kommt zuerst? Das Huhn oder das Ei? Jede Materie, ob nun chemisch analysierbar, getestet, oder noch nicht ergründet, wurde gedanklich von Seelen erschaffen und inkarnierte Teilseelen werden informiert, wozu sie geschaffen werden.


RL: Darauf wollte ich hinaus. Die Materie folgt eigenen Gesetzen, die wiederum gedanklich von Seelen erschaffen wurden, richtig?
Medium: Ja, so kannst es sehen.


RL: Ob ein Medikament nun hilft, liegt dann auch daran, welchen IK-Wunsch die entsprechende Seele hegt.
Medium: Eph: wir müssen hier eine Pause einlegen.


RL: wir werden dieses Thema fortsetzen?
Medium: In Teil zwei werden wir genauer auf mögliche Heilmethoden, die irdisch nachvollziehbar sind, eingehen.


RL: ja, gut. :-) dann vorerst vielen Dank.
Medium: Jonas: ja, ich überfordere euch sonst noch ...lach...


RL: Wird sonst zu lang das Reading, ...stimmt. Danke Jonas :-) bis bald.
Medium: Alle winken.
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Gesperrt