29 - USERFRAGEN 2007 - TEIL 1 + 2

Fragen zu den Themenreadings bitte ins Unterforum Jenseitsforum stellen!
Gesperrt
Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

29 - USERFRAGEN 2007 - TEIL 1 + 2

Beitrag von apfelsine » Di 28. Feb 2012, 15:42

Die hier veröffentlichten Readings und Diktate unterliegen internationalem Copyright und sind Eigentum der Webseitenbetreiber Jenseits der Thesen. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Speicherung, Übermittlung, Sendung und Wieder- bzw. Weitergabe der Inhalte in jeglicher Hinsicht ist ohne schriftliche Genehmigung der Webseitenbetreiber ausdrücklich untersagt. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an diesen Texten.

Jonas ist der Guide des Mediums, Tom der Guide des RL
Das Medium schreibt für die Guides, hier für Jonas.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~





Teil 1 vom 16.05.2007

Medium: Tom und Jonas. Tom in langem Gewand und Jonas in weißem Anzug mit hellblauer Krawatte. Guten Abend.


RL: hallo Ihr zwei. Ok, dann fangen wir mal mit den Userfragen an.
Medium: gerne


RL: Zum Thema Realitäten geht es dann per Diktat weiter ja?
Medium: Das ist richtig.


RL: Fein, dann hier die erste Frage: Jonas, bist Du in unserem Personenkreis bei JdT „nur“ als Guide des Forums tätig oder auch als Guide von Kiri? Oder auch als Guide für andere Personen? (Katrin).

Medium: Als dieser Teilfokus, der durch Kiri schreibt bin ich einmalig. Doch andere Teilaspekte, die auch den Namen Jonas wählten, unterstützen auch andere Schützlinge. Ich agiere so wie Ihr mich wahrnehmt als temp. Guide von Kiri. Vor allem, um den Bereich Heilung bei ihr zu unterstützen und daraus folgernd auch für euer Ressort. Auch die anderen Teilaspekte namens Jonas walten im Heilungsbereich. Dazu eine Frage von Dir?


RL: Ich kenne keine anderen TA namens Jonas. Wird jemand anderes im Forum darauf "anspringen"?
Medium: Sicherlich ...lächel...


RL: Gut, da bin ich beruhigt. :-) Geht deswegen jetzt die Thematik mehr in Richtung Selbstheilung statt Jenseitsinfos?

Medium: Für Euch mag das momentan so erscheinen, doch wird es auch wieder Phasen geben, die speziell Jenseitsforschung betreffen. Doch um weiteres integrieren zu können, geht es Schritt für Schritt.


RL: Na, die Diktate scheinen mir jetzt doch recht passend zu sein. *schmunzel* Hat Deine VS in unserem jetzigen Zeitrahmen eine IK laufen? (Katrin)
Medium: In Eurem Zeitrahmen vor ein paar Jahren als Säugling, sonst keine.


RL: Schwenken wir über zu Eph. ...*lächel*... Wie erlebt/e Eph sich selbst (einerseits *aktiv* und andererseits *passiv* im JdT Forum)? Bzw. war sich Eph nur bw, wenn Kiri ihn um Infos bat oder ein Foren-Mitglied an ihn dachte oder ist er auch jetzt noch energetisch auf irgend eine andere Weise aktiv? (Anarcha)

Medium: Der Fokus Eph, der durch dieses Medium schrieb, ist auch wieder einmalig und nur für die Readings bzw. zur Zeit der Konzentration auf diesen Fokus kreiert. Immer wenn jemand anderes diesen Teilaspekt wahrnimmt, ist es schon nicht mehr Eph, der durch Kiri spricht. Genauso wie ich identifiziert sich Eph nicht mit einer Persönlichkeit und doch ist er sich seines temp. Fokus bewusst.
RL: Als Teil von Sephir?
Medium: Richtig, dieser Eph ist ein Teil von Stammguide Sephir.
/Anmerkung: Sephir ist Stammguide von Kiri./
Medium: Während andere Ephs auch existieren, die nicht Teil von Sephir sind. ...lächel...


RL: Es gibt eben zu wenig Namen, hihi. Kann man das vergleichen mit: Bei unseren Eltern agieren wir als Kind, bei unseren Kindern agieren wir als Eltern? Also einfach als andere Perspektive?

Medium: Ja, in ähnlicher Weise, nur dass Du in eine andere Rolle wechselst. So ist das bei Guides nicht. Es hängt aber vom Standpunkt des Schützlings ab.... Mehr noch von seinen Filtern.
Wir nehmen als Beispiel: zwei alltägliche Dinge, zwei Bürsten. Beide haben Borsten und einen Stiel. ...lächel.... Die eine Bürste verwendet Ihr für Eure Zähne und die andere für die Toilettenreinigung. Zwei Dinge, die gleiche Bestandteile haben, aber jeweils anders von Euch genutzt werden. Und beide haben die Betitelung Bürste. ...lächel....


RL: SF Reinigung? *LOL* Nutzung = Filter?
Medium: Verschiedene Nutzung, weil verschiedenes BW vorhanden ist und weil verschiedene Filter eingreifen. Verschiedenes BW der Schützlinge!!!


RL: ok, verstanden. Bitte nenne uns noch weitere SF. Wir kennen bereits Aufklärung, Heilung, Kreativität... (Frage von Liberty, Anarcha, Katrin)

Medium: Nun, Ihr könnt Euch selbst ausmalen, welche SF es noch gibt, denn Euch tangieren aktuell nur Aufklärung und Heilung. Die anderen 148 Seelenfamilien werden wir im Laufe Eurer Zeitgebung aufschlüsseln. Dazu eine Frage von dir?


RL: Ja, 148 Fragen. ... *g*.. Zurück zum Thema Guides: Impulssetzung und Zeichengebung durch Guides: In welcher Art geschieht dies? Mental, emotional, physisch – alles gemeinsam? Wie können wir uns das „Lenken“ durch Guides genau vorstellen? Kannst Du Beispiele nennen? (Eldrick)

Medium: Wir Guides geben meistens Zeichen in gedanklicher Form oder indem wir auf Situationen, Wahrnehmungen oder sogar Materie hinweisen, die Wege, Lösungen und Erkenntnisse aufzeigen können. Mit Emotionen arbeiten wir nur sehr wenig, denn es reichen hierbei Gedankenvorgänge, um eine emotionale Energie anzustoßen. Die Energie der Emotionen wird allenfalls nur im "gehobenen" Energiepegel verwendet, wie z.B. eine freudige oder euphorische Empfindung. Von uns allerdings auch wieder nur in mentaler Energie abgesendet... wie der Gedanke "Freude". Das jeweilige Empfinden, die Transformation zu einer Emotion findet dann bei EUCH im Emotionalkörper statt.
RL: Ein Zeichen in gedanklicher Form ist dann eine Idee, die spontan kommt oder wie kann ich mir das vorstellen?
Medium: Richtig, das können Ideen oder Antworten oder Blitzerkenntnisse sein.


RL: Und wenn Ihr auf Materie hinweist, wie sieht das dann aus?

Medium: Wir geben hierbei den Gedanken, die Materie wahrzunehmen.... in Richtung: Siehe dort hin! Also wir erschaffen in dem Sinne keine neue Materie, sondern organisieren, dass das Physische, welches als Zeichen gedeutet werden kann wahrgenommen wird. Allgemein gesehen gibt es keine Beeinflussung von unserer Seite, die einer Seele "Schaden" zufügt. Sondern wir sind dazu da, um Euch den Weg zu zeigen, wenn er nicht wahrgenommen wird. Somit nochmals mit Betonung ...lächel... Wir induzieren KEINE Emotionen wie Angst, Wut, Trauer etc., denn dieser Energieform sind wir nicht "habhaft", als Teilfokus mit einer speziellen Frequenz nutzen wir die Frequenz von Emotionen nicht. Somit seht in uns keine Lenker, sondern Begleiter, die Euch den Weg zeigen. Selbe Tätigkeit wie ein Blindenhund. ...lächel...


RL: Ok, weiter geht's: Ist die „innere Stimme“ eher die Kommunikation mit der VS oder eher mit dem Guide? (Frage aus einem Foren-Thread.)

Medium: Können beide als innere Stimme wahrgenommen werden. Das variiert bei den Seelen, vor allem wenn ihr bedenkt, dass die meisten Guides Teile der jeweiligen VS sind. Guide als Mittler zur VS in den meisten Fällen. Wir unterbrechen hier und knüpfen beim nächsten Reading wieder an.


RL: Dann vielen Dank für die heutigen Infos.
Medium: beide winken.





Teil 2 vom 05.08.2007

Medium: Tom und Jonas, beide in weiß. Guten Abend!


RL: Euch auch Ihr zwei! Ok, erste Frage von den Usern: Können sich Guides so materialisieren, dass sie körperlich fassbar werden und auch andere Menschen sie sehen können? (littlesun)

Medium: Ja, das ist möglich. So wie Seelen auch Materie projizieren, kann auch ein Mensch projiziert werden in Form einer kleineren Massenrealität. Nur ist dieses seltener und mehr kurzfristiger Natur.

RL: Und warum treffen manche auf eine Guide-Projektion und manche nicht?

Medium: Hier liegt die Motivation der Projektionen bei den Vollseelen, als Weckruf, als Zeichen oder sogar um eine ganze Glaubensgemeinschaft zu bestätigen.


RL: Es gibt in unser aller Leben eine Häufung bestimmter Zahlen, z.B. die 7 oder 12 … die 12 Apostel die 12 Mondzyklen etc. In der Mathematik, Musik, Mythologie werden wir immer wieder mit diesen Zahlen konfrontiert. Was steckt dahinter (womöglich Intention oder Fingerzeig von ATI / der Schöpfung)? (Anarcha)

Medium: Nun, Zahlen können als Mittel dienen, um Menschen auf etwas aufmerksam zu machen. Allerdings ist dies nur für die Filter der irdischen Teilseelen. In anderen Bewusstseinsebenen werden keine Zahlen benötigt. Zahlen sind für den menschlichen Verstand "erfunden" worden. ...lächel...


RL: Wie finde ich dann das heraus, auf das Ihr aufmerksam machen wollt, wenn ich in meinem Leben immer wieder einer bestimmten Zahl begegne?

Medium: Ihr könnt in Euch hineinhorchen und Euch erinnern, was die Zahlen in der Vergangenheit für Euch bedeuteten oder Ihr bedankt Euch einfach, dass Ihr auf etwas aufmerksam gemacht werdet. ...lächel... Natürlich könnt Ihr auch in zahlreichen Büchern nachschlagen und die Deutungen von anderen übernehmen. Oder einfach darauf vertrauen, dass Ihr selbst die Zusammenhänge erfahren werdet. ...lächel...


RL: Wie ist es möglich, dass sich Menschen an Dinge erinnern können, die sie mit 1-3 Monaten erlebt haben (Säuglingsalter)? Die Erinnerungen sogar so existent sind, als hätte sich das vor langer Zeit erlebte erst vor wenigen Augenblicken zugetragen, z.B. eine Nahtoderfahrung im Babyalter?

Medium: Alle Erfahrungen, mentaler, emotionaler und sogar körperlicher Natur werden im Astralkörper und im Bewusstsein (Unter-BW) abgespeichert als Informationen. Der Astralköper und das Unter-BW kennen weder Raum noch Zeit, somit ist für jemanden, der Zugang zu diesen Informationsfeldern hat, jederzeit möglich, Erinnerungen wahrzunehmen, als ob es keine Zeit gäbe. So kann es auch geschehen, dass Erinnerungen so stark an die Oberfläche des Wach-BW vordringen, wenn es dazu führen soll, dass genau dieses Thema im Jetzt Priorität hat und verarbeitet werden sollte, um aufzulösen, zu transformieren oder zu klären.


RL: Und wenn ich bw an die Erinnerungen ran möchte, wie kann ich das am besten hervorholen, was verschollen scheint?

Medium: Nun, da gibt es Techniken im psychologischen Bereich, regressive Methoden etc.. Doch auch hier bedenkt bitte, Ihr müsst nicht Zugang zu allen Erfahrungen haben, denn manche sind bereits transformiert und einige von Euch durchsuchen ihre Psyche auf etwas, was nicht mehr sinnvoll ist und begeben sich dadurch wieder in einen Kreislauf von Aufgewärmten.


RL: Also am besten auf das Aktuelle konzentrieren, was hochkommt.
Medium: Richtig...


RL: Es werden Infos zu den Begriffen „Erkenntnis - Erfahrung – Erlebnis“ im Kontext der bisherigen Informationen erbeten (keine Definitionen). Gibt’s dazu mal ein komplettes Reading? (Rolf)
Medium: Ja, dazu werden wir auf Anfrage ein Reading machen... allerdings wird dies mehr ein privates Reading für den User. ...lächel....


RL: Bitte nenne uns Beispiele für Erlebenswünsche und IK-Pläne. Kann man sagen, dass durch Erlebenswünsche der VS eine IK entsteht und die sogenannten IK-Pläne während der laufenden IK flexibel je nach derzeitiger Situation der TS angepasst werden? Z.B. dass wir alle bei JdT sind – schon vor der IK festgelegt oder für jeden flexibel mit eingebunden? (Katrin)

Medium: Erlebenswünsche sind gleich Inkarnationspläne der VS. Um Dein Beispiel weiter auszuführen: Die Mitglieder und auch Euer virtuelles Forum sind bereits flexible Varianten von jedem von Euch. Gerade hier könnt Ihr gut erkennen, dass es sehr viele Wahrscheinlichkeiten geben kann und Ihr alle aus Resonanz diese Überschneidungspunkte gewählt habt. Überschneidungspunkt ist hierbei das virtuelle Forum. Erlebenswunsch bedeutet dagegen, dass jeder von Euch mit einem anderen Erlebenswunsch/-ziel inkarniert ist. Im Beispiel Forum bedeutet das: Die Motivation der einzelnen User sind unterschiedlich. Der Erlebenswunsch bleibt gleich, die Motivation zu inkarnieren bleibt gleich, das benötigt keine Anpassung. Nur die Schnittpunkte (wie hier Forum) werden angepasst und variabel gestaltet.

RL: Es wird also nicht schon vor der IK gewählt, dass man bei JdT mitmacht?
Medium: Richtig. ...lächel....


RL: Kannst Du uns noch einen oft gewählten Erlebenswunsch nennen, damit wir mal konkret sehen, wie so was aussieht, wie detailliert ein Erlebenswunsch ist?

Medium: Ja, nehmen wir einen Erlebenswunsch einer Vollseele: Eine Vollseele hat z.B. eine Grundfrage für sich: Was bedeutet Macht? Somit projiziert sie Teilseelen mit dem Erlebenswunsch: Macht, Ohnmacht, Machtmissbrauch, Machtverantwortung etc. in die Materie. Gleichzeitig wird dieser spezielle Wunsch natürlich mit anderen Vollseelenwünschen kombiniert, die ähnliche Entwicklungen durchlaufen möchten. Machen wir weiter mit der nächsten Frage.


RL: Yes Sir! Bitte beschreibe uns den Vorgang "Transformation der TS in die VS". (Blacky)

Medium: Nun, wir können dies von vielen Seiten beschreiben. Einmal die Sicht der Vollseele, die für Euch sehr rational erscheinen wird: Vollseele sendet Projektion in Form einer Teilseele und fokussiert diese Projektion, erlebt und lernt durch die Summe der Erfahrungen, die in diesem Fokus gemacht werden. Nach Erkenntnis entfernt die Vollseele ihren Fokus auf diese Teilseele und ist um deren Erkenntnisse bereichert. Nun die Sicht der Teilseele: Teilseele macht Erfahrungen und Erkenntnisse, verarbeitet dann nach dem Übergang ins Astral-BW, transformiert beim Übergang ins Licht-BW ihren Emotionalköper in einen Lichtkörper, der mehr mentaler Natur dann noch ist und fühlt den Zug der Vollseele (Rückzug der gesamten Energien der Teilseele durch die Vollseele). Die Teilseelen empfinden dies als sehr ekstatisch und sind sich dann aber ihrer vereinzelten Identitäten nicht mehr bewusst. Aus einem Ich wird ein Wir. Die Vollseele kann aber jederzeit wieder auf diese Teilseele fokussieren und sie sogar astral neu projizieren.
Stellt Euch bitte dieses vor: Ein Wassertropfen mit speziellem Informationsgehalt (BW) geht zurück ins Meer und verschmilzt mit dem Meer. Dieser Tropfen könnte sich, wenn er eine Identität hätte, nicht mehr selbst als Wassertropfen erkennen, sondern würde dann sagen: Ich bin das Meer ...lächel... bis das Meer wieder einen Tropfen produziert, der auf dem Sand schimmert. ...lächel....
RL: Und das Meer entspricht dann der VS?
Medium: richtig.


RL: Wie ist das dann z.B. mit vorigen IKs? Sind da plötzlich die Erinnerungen wieder da oder kommt das nach und nach? Wie können wir uns das vorstellen?
Medium: Für die Teilseele im inkarnierten Zustand sind es Überlappungen aus VS-Kontakten. Für die Teilseele in Verschmelzung mit der VS gibt es keine früheren Leben, sondern es sind einfach andere Teilseelen (wie andere Wassertropfen), die die VS projiziert. Die Vollseele kann sich immer und jederzeit an alle Teilseelen erinnern, da der Informationsgehalt abrufbar ist.


RL: Wie erlebe ich als beim Lichtsprung in die VS transformierte TS-"Persönlichkeit" eine neue TS-Abspaltung der VS? Wo bleibt bei dieser neuen IK (die sich ja aus anderen Persönlichkeitsmerkmalen zusammensetzt) meine "alte" TS-"Persönlichkeit"? (Blacky)

Medium: Zur ersten Frage: Als VS... Zur zweiten Frage: Energie verliert sich nicht, die TS-Erfahrungen und Muster sind abgespeichert und immer wieder reproduzierbar. Doch erlebt dies die VS... nicht mehr die einzelne TS. Die TS-Persönlichkeiten sind projizierte Rollen für Lehrtheaterstücke, die auf einer speziellen Bühne aufgeführt werden. Diese Rollen gehören dann zum Repertoire des Schauspielers VS. ...lächel...
Medium: Noch eine Frage und dann müssen wir für heute beenden.


RL: ok. Wie ist es zu verstehen, dass VS z.B. die Mitglieder des Consuls (Rates) sich in einem BW-Zustand befinden, in dem keine IKs mehr laufen (und auch nur in diesem BW-Zustand Mitglied des Rates sein können) ... wo doch alles parallel existiert? (Anarcha)
Medium: Ganz einfach, die Mitglieder fokussieren in diesem BW-Zustand auf keine Inkarnationen, sondern konzentrieren sich alleinig auf die Schöpfungen und Aktionen des Consuls. Bedenkt dieses: Im Licht-BW gibt es nur ein Jetzt und trotzdem auch eine Entwicklungsabfolge.
Sogar Ursache und Wirkung ist im Licht-BW noch ein Energiegesetz. Auch der Consul ist ein Energiefeld, eine Projektion von wiederum höher entwickeltem BW und in diesem BW-Zustand ist die Energie jeder Vollseele so konzentriert, dass andere Fokussierungen nicht möglich sind. Sie beinhaltet aber gleichzeitig schon das BW, das gespeicherte Energiefeld von projizierten Teilseelen.
Nun verabschieden wir uns für heute.


RL: Vielen Dank Jonas!
Medium: Jonas und Tom winken.
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Gesperrt