7 - BEWUSSTSEIN

Fragen zu den Themenreadings bitte ins Unterforum Jenseitsforum stellen!
Gesperrt
Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 336
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

7 - BEWUSSTSEIN

Beitrag von apfelsine » Di 28. Feb 2012, 15:22

Die hier veröffentlichten Readings unterliegen internationalem Copyright und sind Eigentum der Webseitenbetreiber Spiritcenter und Jenseits der Thesen. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Speicherung, Übermittlung, Sendung und Wieder- bzw. Weitergabe der Inhalte in jeglicher Hinsicht ist ohne schriftliche Genehmigung der Webseitenbetreiber ausdrücklich untersagt. Der Nutzer darf die Inhalte nur im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten der Webseiten für seinen persönlichen Gebrauch nutzen und erwirbt im übrigen keinerlei Rechte an diesen Texten.

Eph ist der Guide des Mediums, Miriam der Guide des RL
Das Medium schreibt wechselweise für die Guides, hier überwiegend für Eph
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Medium: ja Eph und Miriam stehen schon da...


RL: Hallo zusammen :-). Wir haben ja bereits schon über Bewusstsein gesprochen und festgestellt, dass es unterschiedliche Arten des Bewusstseins gibt. Jetzt würde mich interessieren, wie Bewusstsein genau arbeitet. Zwecks Inkarnation statten wir ja unseren Teilaspekt ja ebenfalls mit Bewusstsein aus. Welche Art von Bewusstsein ist hier gemeint? Ich denke hier an einen Säugling, dessen Bewusstsein ja noch eher auf die jenseitigen Ebenen ausgerichtet ist. Ein jedes Kind lernt ja alles neu und bekommt durch die individuellen Filter jeweils andere Muster.
Medium: es ist das Bewusstsein, welches die Vollseele dem Teilaspekt mitgibt. Mit der Gestaltung von Vorabfilter ist bewusst kontrollierbar und gezielt einsetzbar. Da ein Säugling noch eine starke Verbindung zum Bewusstsein der Vollseele hat und somit viele Informationen noch "anzapfen" kann ist das Grund-BW eines Säuglings noch höher und wird, je mehr Filter gesetzt werden, dosiert und gesenkter.


RL: dieses BW, das des Kindes ist schwer vergleichbar mit dem eines Erwachsenen. Das Kind hat aber noch keine Erfahrungen mit den irdischen Gesetzmäßigkeiten gesammelt. Es muss alles neu erlernen, nuckelt daher an Gegenständen, um ihre Form, den Geschmack u. v. m. zu erfahren.
Medium: richtig, um das Irdisch-Materielle bewusster zu machen... zu erfahren.


RL: es erweitert sein irdisches BW und senkt das jenseitige?
Medium: allerdings sieht das Kind in dem Moment sich noch nicht von der Materie sehr getrennt.


RL: oder wie kann man das formulieren?
Medium: das jenseitige BW wird nicht gesenkt... nur anders fokussiert. Das Kind lernt zu fokussieren, da es nicht mehr multitaskingfähig ist wie die VS.


RL: es richtet seinen Fokus mehr und mehr aufs Irdische aus?
Medium: so ist es.


RL: am Gehirn kann man es durch die Bildung von Synapsen feststellen, die durch Erfahrungen gemacht werden. Je mehr Synapsen das Gehirn bildet, desto intelligenter ist der Mensch später.
Medium: ja, allerdings gibt es auch Säuglinge, die mit mehr Synapsen bereits geboren werden, die im nachhinein aber verkümmern durch Nichtgebrauch.


RL: warum ist das so?
Medium: dies geht auch in Richtung erleben, wie alles zum Erleben dient.


RL: die Höhe der Intelligenz gehört dazu, ich weiß.
Medium: die Kinder werden später meist als hyperaktiv, oder auch bis hin zu autistisch betitelt. Beides entsteht aus obigen Gehirnanomalien. Wobei natürlich nicht das Gehirn die Wurzel ist.


RL: verstehe.. Nebenfrage: Werden solche Kinder von besonders ausgebildeten Guides, die auch für Behinderte zuständig sind, begleitet?
Medium: Nein, sie werden von Guides meist aus der Fatil-Ebene geführt.


RL: aus welchem Grunde dies?
Medium: die meisten VS, die so eine IK wünschen, sind Seelen im Fatil.


RL: Über das Fatil haben wir ja noch nicht gesprochen.. sollen wir hierzu ein gesondertes Themenreading abhalten?
Medium: ja, das ist nötig.


RL: dann machen wir das bald. Zurück zum BW.
Medium: nun, Menschen werden geboren mit einem Bewusstsein von durchschnittlich 50 Prozent. Das heißt, 50 Prozent von dem BW der VS Durch weitere Filter senkt sich dieses BW im Laufe der Jahre.


RL: und welcher Art sind diese Filter?
Medium: senken sagen wir , aber an sich wird nur anders fokussiert. Filter sind Prägungen durch Umwelt, Eltern, Erfahrungen, Wahrnehmungsmuster, etc..


RL: wodurch das Kind angehalten wird, seinen Fokus auf die Erde zu richten.
Medium: ein Baby nimmt noch "ganzheitlicher" wahr als ein 3jähriges Kind. Ja, es lernt auf Erden zu leben. Die Wahrnehmung verändert sich dann am gravierendsten, wenn die Schulzeit beginnt weil dort noch mehr Druck zur Fokussierung statt findet.


RL: ja, das merke ich gerade. Mein Kleiner wird ja eingeschult bald. Die Erwartungen steigen auf allen Seiten, auch bei uns Eltern.
Medium: die Kinder, deren Gehirn mehr noch in der Alphafrequenz schwingt bekommen dann in der Schulzeit Probleme, werden als Träumer und unkonzentriert behandelt. Allerdings sollte diese Alphaphase mehr unterstützt werden, denn da sind Kinder am kreativsten und am schöpferischsten.


RL: in Deutschland.. in einigen skandinavischen Ländern unterstützt man dies bereits seit Jahrzehnten und die PISA Studien zeigen den Erfolg.
Medium: euer heutiges Lernsystem wirkt mehr oder weniger gegen die Schöpfungskraft und dies oft Jahre lang. Nun, bei den meisten TS geht somit durch die Fokussierungen das BW auf 25-30 Prozent zurück. Und erst durch allmähliche Erfahrungen und langfristigem Erleben wird das BW wieder gesteigert, indem man das wieder erlernt, was man als Baby schon konnte ...lach....nämlich ganzheitlicher zu agieren. Sprich: erst langsames lernen einer Getrenntheit und dann ein sich wieder erinnern an die Ganzheit. Bei manchen dauert dies 20 Jahre, bei anderen 40 und bei vielen ein Leben lang.


RL: wie kommt es aber, dass ca. BW von 25-30 % untereinander so unterschiedlich ist?
Medium: 25 Prozent immer von was gerechnet... lächel....


RL: also kommt es auf das BW der VS an?
Medium: es ist immer abhängig vom BW-Zustand der VS. -- richtig --.


RL: wenn ich nun 2 Menschen mit ähnlicher VS untereinander vergleiche, müsste das gleiche Niveau heraus kommen?
Medium: so ist es. Das nennt ihr dann die gleiche Wellenlänge. ...haha....


RL: aber auch mit gleicher Wellenlänge komme ich zu unterschiedlichen Stufen des BWs. Wie kommen denn solche Diskrepanzen zustande?
Medium: auch dies...Allerdings, wenn es sehr unterschiedliche Stufen sind, dann ist immer einer genötigt, sich zu senken, um den anderen zu verstehen.


RL: woraus resultieren denn diese Unterschiede?
Medium: hier ist ein Denk-Missverständnis, Carmen. Lese bitte die obigen Sätze nochmals. Die gleiche Wellenlänge entsteht nur, wenn sich zwei auf gleicher BW-Ebene begegnen. Dazu muss sich manch einer im BW senken oder erhöhen.


RL: das Wort Wellenlänge beziehe ich auch auf Sympathie. Da ist dann wohl der Denkfehler.
Medium: die gleiche Wellenlänge hat mit einer Kommunikationsbasis zu tun. Daraus kann sich Sympathie aber auch Aversion bilden als Gefühl.


RL: ja, auch kann ich nicht beurteilen wie die VS meiner Umgebung schwingen - richtig?
Medium: nein, aber ihr spürt gleich, ob ihr eine gemeinsame Kommunikationsbasis.. sprich Wellenlänge habt.


RL: wenn ich allerdings mich mit mir selbst vergleiche, komme ich ebenfalls zu dem Ergebnis, dass ich z.B. letzte Woche nicht so hoch bewusst war, wie jetzt grad innerhalb dieses Readings. Dies hat doch nichts mit meiner VS zu tun.
Medium: nein, aber wie fokussierst du gerade... wohin fokussierst du gerade? Du fokussierst auf mich Eph. Ich habe mein BW gesenkt, um mit euch auf einer Wellenlänge arbeiten zu können.


RL: also hängt BW mit Fokus zusammen, bei einmal erreichter BW-Höhe?
Medium: fokussieren filtert wiederum, trennt somit auch etwas ab.


RL: und mit Jenseitswissen?
Medium: wenn du auf jemanden dich konzentrierst, der viele Informationen an dich sendet.


RL: Fokussierung blendet dann in dem Fall Irdisches aus?
Medium: und du blendest anderes aus, außer diese Infos. Dann ist die Kommunikationsbasis zwischen den Fokussierenden wie ein geschlossener Kreis. BW hängt immer mit Fokus zusammen richtig. Ein großer Fokus (in Richtung Einheit) ermöglicht BW-Sprünge. Ein enger Fokus, der viele Informationen abtrennt und ausblendet, senkt das BW. Nun fokussierst du auf einen Teilaspekt, bei dem du einen weiten Fokus benötigst, somit fühlst du dich bewusster. Damit wir kommunizieren können, wird aber auch euer Fokus weitgeschraubt durch uns. Bild: Bildkamera, wo man die Linse aufschraubt und einen Weitwinkel nutzt.


RL: Wenn ich auf dich fokussiere, also einem von mir aus gesehen weit liegenden Punkt mit weiterer Perspektive, bin ich denn dann nicht bewusster? Fühle mich nur so?
Medium: nun, das habe ich damit ausdrücken wollen. Nein, warum sollte dich dein Gefühl trügen? ...lächel....


RL: gut, dann fühle ich mich so und bin es für den Moment. Das bedeutet aber, dass BW schwankt. Es ist flexibel.
Medium: das ist richtig, da es immer wieder zu Fokusverschiebungen kommt. Es ist senkbar, jederzeit aber auch erhöhbar, jederzeit, Ihr braucht nur euren Fokus zu verschieben.


RL: ich hab oft das Gefühl, dass mein BW kurz vor Herausforderungen absackt. Ist dies mein subjektives Empfinden, oder Absicht?
Medium: kurz davor, weil ihr an sich von einer nahenden Herausforderung bereits wisst.


RL: aus Angst, oder warum sinkt es?
Medium: und da Herausforderungen bei euch immer Angst auslösen und diese Emotion den Fokus wieder verengt steht ihr mitten in der Herausforderung meist mit verengtem Fokus da.


RL: es ist also ein natürlicher Prozess und wird nicht von euch Guides gesteuert, damit wir auch wirklich alles schön voll "auskosten" können?
Medium: nein, ein natürlicher Prozess. Wir schreiten eher ein, um zu erhöhen. Senkungen schafft ihr gut alleine ...haha....


RL: ach toll *g*.
Medium: wir induzieren keine Angst, das ist uns nicht möglich.Wir können keine gesenkten Energien induzieren, verstehst du?


RL: was induziert ihr dann genau?
Medium: wir induzieren Energien, wie Liebe, Vertrauen, Mut, etc.. Wenn z.B. die Senkung, die durch die TS selbst geschieht zu stark ist, dann bauen wir wieder auf.


RL: ihr sorgt dafür, dass wir wollen, was wir wollen sollen, sagtest du innerhalb des Medialitäts-Readings in Bezug auf die Medienausbildung z.B.. Ist das keine Induktion?
Medium: das, was euere VS wünscht, das unterstützen wir. Das ist auch Induzierung in manchen Fällen.... aber dabei dreht es sich um eine erweiterte Wahrnehmung. Die Ängste, die dabei entstehen sind nicht induziert, sie stammen aus den Filtern des Mediums.


RL: z.B. die Weckrufe.. also wenn ein Medium in spe Seelen wahrnimmt..?
Medium: was induzieren wir da nach deiner Meinung? ...lächel...


RL: die Weckrufe bzw. die Wahrnehmungsbreite?
Medium: Induktion ist nur von Energien wie Gefühle möglich.


RL: Diese Energien, die ihr induziert, wirken sich auch auf das BW aus. Es steigt ja dann entsprechend, das habe ich schon life gespürt.
Medium: die Liebesenergie erhöht immer BW ... lächel... , wenn sie denn angenommen wird ...haha....


RL: Was aber, wenn sich Menschen so sehr in ihren Problemen verfangen, dass sie diese Energie gar nicht erreicht? Oder dient dies dann dem Erleben. Wird gar keine Energie von euch gesandt?
Medium: und jeder Leidensdruck muss irgendwann in Lösung, in Entspannung aufgehen. Es kommt "notgedrungen" zur BW-Erweiterung, wenn nicht in der irdischen IK dann im astralen Nacherleben. Ergo keiner kann der BW-Erweiterung entkommen. ...lach...


RL: :-)
Medium: und dies gilt auch für die BW-Erweiterung der Massen.


RL: Wir hatten neulich das Thema Pulsieren der Seele = Energieaustausch? Kam ansatzweise innerhalb eines privaten Readings vor. Wird hier BW zwischen der VS und der TS ausgetauscht, oder wie kann ich das verstehen?
Medium: so ist es. Allerdings pulsieren hier die Energiefelder der Seele, also die astralen und spirituellen Körper. Es sieht aber scheinbar für euch so aus, als ob die Seele pulsiert, doch ihr seht nur die Körper der Seele. Nicht die Seele pulsiert, sondern ihre Energiefelder und der Austausch findet von Körper zu Körper statt - von Lichtkörper der VS zum Astralkörper der TS und andersherum.


RL: BW .. also gemachte Erfahrungen nehme ich an, fließen zur VS und wieder zurück Infos für die weitere Sammlung?
Medium: ist richtig, ja.


RL: interessant. Findet dieser Austausch wie das Atmen ständig statt oder nur in bestimmten Zyklen?
Medium: wie das Atmen, das für den physischen Körper gebraucht wird, so ist dieser Energieaustausch für die anderen Körper notwendig. Wenn hier eine Blockade sich befindet, so gibt es Mangelerscheinungen bei der TS und auch VS bleibt kurzfristig in der Entwicklung stehen.


RL: und wie äußern sich solche?
Medium: es kommt darauf an, wo blockiert wird - ob im Emotionalen oder Mentalen.


RL: könnte ich ein Beispiel bekommen?
Medium: z.B. im Emotionalen wird blockiert durch Angst. Es entsteht eine Disharmonie im Emotionalkörper an einer bestimmten Stelle z.B. im Solarplexus. Es wird keine Energie dort mehr von der VS angenommen. Es entsteht z.B. ein Magenproblem.


RL: was kann man dagegen tun? Versuchen das Problem zu erkennen und dann aufzulösen?
Medium: richtig


RL: solche Probleme... dienen sie ebenfalls dem Erleben oder sind dies tatsächliche Problematiken.
Medium: dies ist unterschiedlich. Die Vereinbarung zu ähnlichem Erleben ist meist gegeben, doch ist es auch manchmal eine Anforderung an uns, bei der Lösung zu unterstützen weil die VS erkennt, dass sie sich so nicht weiterentwickeln kann. Wenn Energien nicht fließen können und keine neuen Erkenntnisse gemacht werden verharrt der Kranke in seiner Blockade, fließt, erfährt er immer wieder "die alte Leier", dann fließen keine neuen Erfahrungswerte zur VS.


RL: viele Menschen haben ja größere körperliche Probleme, manche kleinere. Bedingen solche körperlichen Probleme stets eines höheren BW, um sie zu lösen?
Medium: letztendlich ja.


RL: auch bei angeborenen Krankheiten?
Medium: richtig. So manch eine Seele konnte schon über sich hinauswachsen dadurch. ...lach...


RL: ok. Frage von Bernhard hängen wir noch an?
Medium: gerne.


RL: Obwohl es Zeit nach unseren Vorstellungen nicht gibt, hat ATI seinen Zustand verändert. Das heißt es gibt ein "vorher - nachher" (das "Aufsplitten"). Arbeitet ATI in irgendeiner Weise auf ein Ziel hin? Gibt es etwas zu erreichen für ATI?
Medium: ein Ziel hatte ATI, sich zu erkennen. Nun, es hat es und hat es nicht mehr... weil ATI aus seinem Gefüge her alles bereits ist. auch das Erreichte ist es bereits. Aber wenn ihr über eine Abfolge nachdenkt, und um euch eine Abfolge zu präsentieren ...lächel... ATI ist auch Motivation sowie eure VS auch. Sind wir alle wieder in der Einheit, so ist keine Trennung mehr vorgesehen... nach meiner Information ...lächel... welches auch nur ein Teil der Gesamtinformationen ist. ... lach...


RL: gut, ich denke, die Frage ist beantwortet :-). Dann danke ich dir für deine geduldigen Antworten ;-).
Medium: nun das nächste mal werden wir das Thema Lichtebenen und Fatil auf uns nehmen ...lächel... ---- Eph und Miriam winken.


RL: bis bald :-)
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Gesperrt