Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Hier können Mitglieder von JdT ihr eigenen Durchgaben veröffentlichen. Bitte keine Channelings von anderen Kanälen. Für Durchgaben von Seth, Elias, Ptaah, etc gibt es bereits Plattformen wie z.B http://www.sethforum.de/phpBB3/
Verena
Beiträge: 75
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 14:01
Wohnort: Nürnberg

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von Verena » Do 21. Feb 2013, 19:28

apfelsine hat geschrieben:Ich hab nicht viel zu sagen aber wollte trotzdem zu deinem
Februar Channel gratulieren.
Der passt so richtig :gutelaune:
Das finde ich auch. Gerade momentan werden Themen angesprochen, die mich ansprechen und schon lange ansprachen.

Vielleicht kam das schon mal zur Sprache - ich erinnere mich gerade nicht - aber wer sind denn die Wesenheiten, die immer wieder sagen: "An den Ufern von Babylon saßen wir und weinten."?

Lieben Gruß

Verena
Niemand kann Dir nehmen,
was Du aus und mit Liebe
gedacht, gefühlt und getan hast.
Niemand kann Dir geben,
was Du aus Angst vor ihr
nicht gedacht, nicht gefühlt und nicht getan hast.
(Ernst Ferstl)

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von gilla » Fr 22. Feb 2013, 06:45

Hallo Verena,

ich habe keine Ahnung, wer das ist, der oder die sich mit dem Erkennungssatz „An den Ufern von Babylon“ melden. Erstmals tauchten sie im Februar 2012 auf. Manchmal melden sie sich mit einem belanglosen kurzen Satz, um mir zu verkünden, dass sie da sind, und dass viele Aspekte oder Fokusse aus anderen Leben oder irgendwelche Wesen aus irgendwelchen Dimensionen in der Nähe sind und sich zu Wort melden wollen, und manchmal bringen sie sehr schöne und informative Texte. Sie melden sich nicht besonders oft.

Und das war ihr erster Auftritt im Februar 2012:

An den Ufern von Babylon saßen wir und weinten, ja, das ist ein Lied oder Ohrwurm, das Dir manchmal durch den Kopf geht, und so kann es manchmal Menschen ergehen, wenn sie sich in einer Situation verfangen haben, wo sie nicht mehr ein und aus wissen. Dann sitzen sie sozusagen an den Ufern von Babylon und weinen, und es gelingt ihnen nicht, sich auf ihre eigenen Kräfte zu besinnen und ihren Fokus von der vermeintlichen Katastrophe abzuziehen, und sie fokussieren immer mehr das, was ihnen missfällt und konzentrieren sich darauf, und so verstärken und intensivieren sie das ganze Geschehen, wobei das durchaus begreiflich ist, denn wenn einer in einer extrem unerfreulichen Lage ist, wenn er beispielsweise eine erschreckende Diagnose erhalten hat oder sein Hab und Gut verloren hat, dann kann er sich schlecht sagen: „Jetzt mache ich mir nur noch schöne und vergnügliche Gedanken, und dann ist alles ungeschehen.“

In solchen Fällen ist es durchaus nützlich, innerlich um Hilfe zu bitten, egal an wen Ihr Euch wendet, ob an irgendwelche Helfer, Götter, das Innere Selbst, "Alles Was Ist", das ist ganz egal, denn es wird Euch tatsächlich Hilfe zuteil werden, vorausgesetzt, Ihr seid bereit, sie auch anzunehmen, und diese Bitte um Hilfe verstärkt Eure Zuversicht.

---------------

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von Kleine Seele » Fr 22. Feb 2013, 12:26

Hallo liebe Gilla!
Ja, Ihr seid wundervolle Wesen, selbst wenn Ihr manchmal denkt, Ihr wärt größenwahnsinnig, wenn Ihr mit der Idee spielt, zu was Ihr wohl alles befähigt seid. Und wenn Ihr Eure Kräfte bündelt und Euch gemeinsam auf eine erwünschte Situation fokussiert, könnt Ihr natürlich noch viel mehr erreichen als wenn Ihr das alleine tut. Die Kraft eines Einzelnen mag wundervoll und großartig sein, aber von vielen zusammen gebündelt wird sie unglaublich vervielfacht, so dass es wirklich magisch ist, was Ihr auf diese Weise bewerkstelligen könnt.
Diese Aussage hat mich momentan auch sehr beflügelt, denn die Mutter meiner Schwägerin kämpft gerade im Krankenhaus um ihr Leben. Sie ist eine so nette, liebe und lebenslustige Frau und es wäre viel zu früh, wenn sie jetzt schon aus dem Leben scheiden würde.
Ich habe meiner Schwägerin gesagt, dass es helfen wird, wenn wir uns gedanklich zusammen tun und ihr Kraft und Energie schicken. Auf jeden Fall besser, als wenn wir nur abwarten und nichts tun!

Danke für deine Gedankenpakete, Gilla!

LG, Kleine Seele

Verena
Beiträge: 75
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 14:01
Wohnort: Nürnberg

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von Verena » Fr 22. Feb 2013, 17:55

Kleine Seele hat geschrieben:Ich habe meiner Schwägerin gesagt, dass es helfen wird, wenn wir uns gedanklich zusammen tun und ihr Kraft und Energie schicken. Auf jeden Fall besser, als wenn wir nur abwarten und nichts tun!

Danke für deine Gedankenpakete, Gilla!
Dem kann ich mich nur immer wieder anschließen, also dem danke. :)

Dazu habe ich vor kurzem für mich zur Auffrischung ein Beispiel gelesen, also zum kollektiven Energiebündeln auf etwas, von einem der diversen Trainer, die sich mit der Realitätserschaffung befassen.

Er erinnerte in einer E-Mail daran, dass es ja auch Situationen gibt, in denen nicht nur ich mir etwas erschaffen möchte, das eintreten soll, sondern z. B. unzählige andere Leute auch. Als Beispiel nahm er den berühmten Lottogewinn und meinte sinngemäß - ich habe die E-Mail nicht mehr: "Stellt euch mal vor, wie viele Leute Lotto spielen. Und alle haben den gleichn Wunsch, die gleiche Erwartungshaltung an sich, nämlich dass es doch klappen MUSS, und geben dem ständig Energie. Zum einen funktioniert dies alleine schon mal nicht aufgrund der Erwartungshaltung, denn ich fokussiere mich im Endeffekt dann ständig auf das, was ich nicht habe, je dringender das Bedürfnis danach ist. Zum anderen geben alle wie gesagt diesem doch meist drängendem Wunsch, der Erwartung Energie. Aber nur einer kann es jedes Mal haben, was die Chancen zusätzlich nicht gerade um ein Vielfaches erhöht. Ich empfehle daher, zumindest was diese Massenenergiefokussierung angeht, seinen Geldzufluss mal nicht am Lottogewinn festzumachen, sondern sich auf etwas Nichtspezifisches zu fokussieren und den erschaffenden Gedanken auch so für sich zu formulieren und darauf zu vertrauen, die Wahrscheinlichkeit für sich zu erhöhen, dass es funktionieren kann und es auf anderem Weg bewusst zu wählen." Das fand ich nun nicht schlecht geschrieben, also für mich persönlich nachvollziehbar und gut im Gefühl. Das noch als Beitrag von mir dazu, weil das Thema bei mir nach wie vor mit eine große Rolle spielt und mich daher auch gerade besonders anspricht.

Mein Thema zu meinen Meditationserfahrungen mit dem Schwindel beantworte ich auch noch, danke schon mal für die Antworten. :) *Knuuutsch* - oder wie der Facebook User angeben würde: "Gefällt mir!" :-) Jetzt möchte ich los, es gibt Fisch und einen schönen Abend mit Freunden, das habe ich im Gefühl und darauf freue ich mich nun!

Lieben Gruß

Verena
Niemand kann Dir nehmen,
was Du aus und mit Liebe
gedacht, gefühlt und getan hast.
Niemand kann Dir geben,
was Du aus Angst vor ihr
nicht gedacht, nicht gefühlt und nicht getan hast.
(Ernst Ferstl)

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von Kleine Seele » Mi 13. Mär 2013, 11:13

Liebe Gilla!

Vielen Dank für dein neues Gedankenpaket vom 10. März. :herrlich:

Ein Satz darin hat mich sehr gedanklich und erfreulich gestimmt:
Doch mit jeder sogenannten Wunderheilung, die die Menschheit sich offeriert, steigen die Chancen, dass immer mehr Leute erkennen, dass solche Todesdiagnosen nicht absolut sind und dass sie die Chance haben, auch eine derartige Krankheit wieder rückgängig zu machen.
Ich denke dabei an die Mutter meiner Schwägerin (eine soooo liebe und nette Frau), die schon seit Wochen im Krankenhaus liegt und man ihr eine Heilungschance von 20 % gegeben hat, ansonsten wird sie sterben. Man hatte ihr damals nur noch 2 Wochen gegeben....jetzt sind es schon gute vier, die sie überstanden hat. Ich denke und glaube ganz fest daran, dass sie zu den 20 % gehört, die es schaffen!

Morgen gehe ich sie wieder besuchen und werde ihr deinen zitierten Satz (in etwas einfacherer Sprache) nahe legen. Danke dir für diese Anregung!

Aber sie hat sich auch so für's Kämpfen entschieden. Anfangs war sie sehr mutlos und sagte, sie wäre bestimmt übermorgen nicht mehr da, wenn man sie besuchen wolle... u.ä. Sätze.
Bis kurz darauf etwas passierte: Meine Schwägerin ging sie eines Morgens besuchen. An diesem Morgen war sie auch etwas klarer als sonst (sie bekommt sehr starke Schmerzmittel, die sie sonst sehr benommen machen) und sie sagte: "Heute Nacht hat jemand zu mir gesprochen und gesagt "KÄMPFEN ODER VERLIEREN!!!" und ich habe mich für's Kämpfen entschieden!"
Seitdem geht es langsam aber stetig bergauf mit ihr, obwohl sie sich momentan immer noch "auf der Kippe" befindet. Und seit dieser Stimme redet sie ganz anders, viel positiver!

Sie wusste nicht, wer da zu ihr gesprochen hat. Gesehen hat sie niemanden, aber es wäre eine männliche Stimme gewesen. Ich bin sicher, dass das ihr Guide war, liegt ja auf der Hand. :) Schön, dass er sie inspiriert hat :herrlich: .

LG, Kleine Seele

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von gilla » Mi 13. Mär 2013, 12:41

Hallo kleine Seele,

ich habe richtig Gänsehaut bekommen, als Du das Erlebnis der Mutter Deiner Schwägerin mit dieser Stimme und dem "Kämpfen oder Verlieren" geschildert hast. Ich wünsche ihr von ganzem Herzen, dass sie es schafft, ihren natürlichen harmonischen Körperzustand wiederherzustellen.

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von apfelsine » Sa 22. Feb 2014, 17:13

Hallo Gilla,

ich finde es interessant, das dein letztes Gedankenpaket von einem Realitätswechsel handelt.
Ich musste unweigerlich an einen Traum von Jonathan denken den er in seinem Matrixblog veröffentlicht hat,
in dem es auch um einen Realitätswechsel ging.
Hast du den auch gelesen oder ist das eher ein "Zufall" das sich das zu decken scheint?
Mir kommen noch andere Stichpunkte die mir zum Thema Realitätswechsel einfallen und zusammenhängen könnten aber ich warte mal ab was kommt.
:-)

Ansonsten kann ich verstehen das du erstmal irritiert warst. Es wurde aber nicht gesagt das du dich von denen trennst die du kennst sondern eigentlich das du neue Menschen kennen lernst ?

lg
apfelsine
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von gilla » Sa 22. Feb 2014, 20:16

Hallo Apfelsine,

nein, ich hatte seinen Traum nicht gelesen.

Ich habe inzwischen versucht, das Ganze als Übung nachzuvollziehen, aber bislang schaffe ich es nur, dies zu denken statt ganz in dieser Vorstellung zu schwelgen und ganz tief hineinzugehen.

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von apfelsine » So 23. Feb 2014, 06:49

Hallo Gilla,

Denken ist ja schon mal ein Anfang um sich daran zu gewöhnen.
Der nächste Schritt wäre dann wohl hinein fühlen.
:-)

Liebe Grüße
apfelsine
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Diskussionen zu Gedankenpaketen von gilla

Beitrag von Kleine Seele » Do 3. Apr 2014, 11:00

Hallo liebe Gilla!

Danke für dein Gedankenpaket vom 30.03.14. Ich liebe deine Gedankenpakete, sie regen zum Nachdenken an und vielmals helfen sie einem, entweder sein Leben mehr zu schätzen oder einfach besser drauf zu kommen.
So war es mal wieder bei dem letzten Gedankenpaket. Im Moment habe ich nämlich ein kleines persönliches Tief und diese Worte haben mir gleich wieder Kraft gegeben und dazu geführt, dass ich nicht mehr ganz so schwarz sehe.

Weiter so...und DANKE :herrlich:
LG, Kleine Seele

Antworten