Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäten

Hier können wir Infos über alternative Heilungsmethoden von mentalen, emotionalen und physischen Blockaden sammeln
Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 336
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von apfelsine » Di 24. Jun 2014, 15:09

Hier der Link zu der Übung die ich meine
http://tomkenyon.com/exstase-und-das-herz
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von Lichtlein » Di 24. Jun 2014, 16:27

Liebe Teddy,

ursprünglich hatte ich mich angemeldet um zu reagieren auf den Treath Seelen die sich jemand aussuchen bzw bemerkbar machen wenn ich mich richtig erinner... Habe die Geschichte der Seele meines Enkels, der sich 15 monate vor seiner Geburt schon bei mir gemeldet hatte (genau in dem Raum, den er schon seit er reden kann haben wollte und wo seit ein paar Wochen ein neues Jugendzimmer steht was er sein Reich!!! nennt) aufgeschrieben, aber konnte es nicht posten... das hatte wohl so sollen sein.

Ich lese hier schon seit anfang 2012 mit, aber habe natürlich nicht alles lesen können...von daher, daß ich nichts über deine Krankheiten weiß. Aber insofern ich es sehen kann, gehst du gut damit um. Oder irre ich mich?

Du schreibst, daß du dich Kranheitsbedingt abgegrenzt hast und dadurch erreichte dich nicht mehr verletzen zu lassen. Super damit hast du schon etwas geschafft.

Ich hoffe jedoch, daß du dich nicht ausgegrenzt und gepanzert hast!! Das sind nl 2 paar Schuhe.

Weshalb denkst du um Gottes Willen über deine Fehler nach??? Wir machen doch alle Fehler oder nicht. Und Krankheit, Tod und Alter gehört genauso zum Leben dazu wie Geburt und Feste...

Es ist nicht leicht als Kranke sich überhaupt mit der Krankheit auseinander zu setzen und die Krankheit zu akzeptieren. Man muß erst mal damit fertig werden...Und wenn man sich schlecht und krank fühlt darf man doch ruhig Fehler machen! Aber auch ich habe festgestellt, daß die Menschen sehr oft zu leichtfertig damit umgehen und urteilen.

Krankheiten laufen wie ein roter Faden durch mein Leben. Nein, nicht ich, sondern Mama, Oma, Schwiegis (könnte schreiben Schwierigis) die ich 16 jahre gepflegt habe...und in den lezten Jahre mein Mann (Schlaganfall und schweren Herzop). Kranke Menschen sind nun mal nicht pflegeleicht oftmals schlecht gelaunt weil sie sichselbst nicht gerecht sind und sich krank fühlen...meine Schwiegerm. meistens sogar aüßerst fordern und bösartig wie ein kleines verwöhntes Kind.!

Natürlich ist das für uns Angehörigen nicht schön, aber solange es berechtigt ist (nicht wenn Frust und Laune oder gar Schlimmeres auf einen abgelassen werden) sollte man Verständniss dafür aufbringen.

Ich freue mich über jeden Tag, Woche oder Monat wo es gut geht! Dann läuft auch wieder alles rund....vieles klappt wieder..Wenn viel Negatives im Raum ist, geht es 3 Schritte vor und einen Schritt zurück...einfach weil die Energien nicht fließen..Aber damit läßt sich leben... es hat schon schlimmeres gegeben..

Man lernt das Gute im Kleinen zu schätzen! Darin hast du recht!

Versuche es doch mal mit dem 8ter Kreis. Es wird dir guttun da bin ich mir sicher. Und irgendwann klappt es bei dir auch.... du darfst dich nur nicht darauf versteifen oder es gar krampfhaft wollen... Laß es los....es kommt alles vonselbst... glaube mir.. ich weiß wovon
ich rede.

Ach... mein english ist nicht viel schlechter...aber ein bißchen in den Hintergrund gerückt. Bald wird mein Enkel soweit sein... Ich bewundere es wenn jemand perfekt deutsch kann...deutsche Sprache ... schwere Sprache..

Alles >Liebe Dir

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von Kleine Seele » Mo 21. Jul 2014, 11:41

Hallo Lichtlein!

Ich habe mir den Thread durchgelesen und ich muss sagen, deine Postings sprechen mir total aus der Seele. Ich könnte jetzt deine beiden Postings aus diesem Thread komplett zitieren und würde nur sagen: "Jawohl, so ist es"!
Es scheint mir, dass du deine "Mitte" gefunden hast..., dass du "angekommen" bist, wie man so schön sagt. Es hört sich jedenfalls so an und deckt sich mit meinen eigenen Gefühlen und meinem Denken zum Leben.
Einen Satz fand ich besonders gut:
Und um so älter man wird... um so mehr kommt dazu.
Ganz genauso ist es auch bei mir. Mit 40 J. fing es an....jetzt bin ich 48 J. und von Jahr zu Jahr wurde ich "bewusster" in allen Lebenslagen und ich denke mal, es wird mit den Jahren noch besser werden :) .

LG, Kleine Seele

Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von Lichtlein » Mo 21. Jul 2014, 12:53

Jo kleine Seele so ist es!!!

Apropos... ich habe 3 Postings geschrieben...und wurde förmlich dazu "geschubst",obwohl ich mir fest vorgenommen hatte es beim Lesen im Forum zu lassen.

Deine Postings habe ich immer mit viel Interesse gelesen, weil auch du mir fast immer aus der Seele sprachst/sprichst. Momentan brauchen wir gar nicht mal mehr soviel dafür zu tun...es kommt von selbst auf uns zu weil wir "offen in Vertrauen" und bereit (aber trotzdem geerdet und realistisch!) sind. Und ich nehme an, du hast das bestimmt auch schon gesehen bzw gefühlt.

Alles liebe Dir

Benutzeravatar
apfelsine
Administrator
Beiträge: 336
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 12:21
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von apfelsine » Di 22. Jul 2014, 08:53

Hallo Lichtlein,

ich habe das mit dem 8er Kreis gesucht, aber da finde ich nur mathematische Verfahren.
Hast du noch einen anderen Begriff oder einen Link dazu?

Liebe Grüße
apfelsine
"In jedem negativen Anteil steckt genauso ein positiver Kern, wie in jedem guten Anteil ein Potential zur Zerstörung liegt."

Virginia Satir

Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von Lichtlein » Di 22. Jul 2014, 11:19

Hallo Apfelsine,

habe es per PN gemacht...

Alles Liebe dir..

Benutzeravatar
Kleine Seele
Beiträge: 228
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:55

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von Kleine Seele » Sa 26. Jul 2014, 11:55

Hallo Lichtlein!
Apropos... ich habe 3 Postings geschrieben...und wurde förmlich dazu "geschubst",obwohl ich mir fest vorgenommen hatte es beim Lesen im Forum zu lassen.
Entschuldige, natürlich hattest du 3 geschrieben! Und schön, dass du dazu "geschubst" wurdest, denn du hast sicherlich nicht nur mich mit deinen Erfahrungen und Ansichten erfreut, sondern auch viele andere. Das gleiche gilt natürlich auch für unser Mitglied Teddy.
Momentan brauchen wir gar nicht mal mehr soviel dafür zu tun...es kommt von selbst auf uns zu weil wir "offen in Vertrauen" und bereit (aber trotzdem geerdet und realistisch!) sind. Und ich nehme an, du hast das bestimmt auch schon gesehen bzw gefühlt.
Ja, das habe ich schon oftmals! Manchmal habe ich noch Schwierigkeiten, meine Intuition einzusetzen, doch es wird mit den Jahren immer besser.

LG, Kleine Seele

Teddy
Beiträge: 63
Registriert: Di 16. Jul 2013, 09:48

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von Teddy » Fr 1. Aug 2014, 11:42

Hallo Lichtlein,

könntest Du vielleicht doch einen Link , Bücher etc zum 8-er Kreis empfehlen, ich finde dazu auch nichts Tolles. Wie bist Du an die Information gekommen?

Viele Grüße
Teddy
Richtiges Auffassen einer Sache und Missverstehen der gleichen Sache schließen einander nicht aus

Benutzeravatar
gilla
Beiträge: 222
Registriert: Fr 9. Mär 2012, 11:07
Kontaktdaten:

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von gilla » Fr 1. Aug 2014, 13:51

(Es geht um eine ständig verstopfte Nasa)

Elias: .... Du kannst Deine Glaubenssätze ansprechen, aber Du kannst Dich schon bloß durch das Erkennen, dass Du Wahrscheinlichkeiten von Augenblick zu Augenblick erschaffst, erheblich auf Deine physische Schöpfung auswirken. Dies wird nicht erschaffen und währt dann fort bis zu dem Augenblick, an dem Du wählst, Deine physische Schöpfung unerschaffen zu machen.

Du erschaffst und wieder erschaffst den selben Vorgang von Augenblick zu Augenblick durch die Wahl, dieselbe Wahrscheinlichkeit für längere Zeit immer wieder zu erschaffen, aber in jedem Augenblick innerhalb dieser Zeit kannst Du Deine Aufmerksamkeit umkehren und die Wahl einer anderen Wahrscheinlichkeit erschaffen, und der Vorgang, der sich zuvor ereignete, wird sich unmittelbar ändern und kann zu existieren aufhören.

MARJ: Oh, das wäre eine große Befreiung. Vielen Dank Elias. Daran werde ich arbeiten. Das ist toll. Ich denke, dass ich es verstehe.

Session 581:
Tuesday, March 14, 2000-2

Lichtlein
Beiträge: 103
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:50

Re: Noch einmal Selbstheilung oder Veränderung von Realitäte

Beitrag von Lichtlein » Sa 2. Aug 2014, 05:15

Danke liebe Gilla!!!

Ich meine es schon mal im Sethforum gelesen zu haben oder irre ich mich?

Wenn man die Kernaussage (ich hoffe ich der Ausdruck ist richtig) raus filtert ist es wirklich so! Daran gibt es nicht zu rütteln.

Danke auch für deine Gedankenpakete, die ich immer wieder (wenn es die Zeit zuläßt ) sehr gerne lese.

Leider ist mein Wortschatz bzw Wortwahl äußerst bescheiden und muß ich die lange Texte ein paar mal durch lesen um sie richtig zu verstehen.

Alles Liebe Dir

Antworten